Hund bei 32,5 Grad im Auto gelassen

Wie die Polizei am Freitag mitteilte hatte die Parkplatzaufsicht den neun Monate alten Jack-Russel-Terrier am Donnerstag in dem Auto in Obersulm bei Heilbronn entdeckt. Symbol

Obersulm - Im schwäbischen Obersulm hat die Polizei einen kleinen Hund vor dem Hitzekollaps in einem Auto gerettet. Immerhin kursierten bereits im vergangen Sommer mehrere Fälle durch die Medien, in denen nach solchen Zwischenfällen an die Tierhalter appelliert wurde, dies zu unterlassen.

Ein 26-Jähriger ist in Baden-Württemberg zum Baden an einen See gefahren und hat seinen Hund bei 32,5 Grad im Auto zurückgelassen. Ein schwerwiegender Fehler, den zum Glück Einsatzkräfte der Polizei noch rechtzeitig korrigieren konnten. Der Besitzer hatte den neun Monate alten Jack-Russel-Welpen nach Polizeiangaben aus Heilbronn vom Freitag am Vortag bei 32,5 Grad Außentemperatur in der prallen Sonne in seinem Wagen eingesperrt. Der Hund lag auf dem Bauch und hechelte so stark, dass die Tierrettung hinzugerufen wurde.

Related:

Comments

Latest news

Zoll beschlagnahmt 35 Tonnen "Fidget Spinner"
Die deutsche Marktüberwachungsbehörde hatte das Spielzeug untersucht und 35 der 80 Tonnen als bedenklich und unsicher eingestuft. Das Spielzeug, das auch "Finger Spinner" oder "Fidget Spinner" genannt wird, ist bei Kindern aktuell schwer angesagt.

Absolute Mehrheit für Macron-Lager offiziell bestätigt
Nur vier Sitze wurden bereits in der ersten Runde vor einer Woche vergeben, im Rest der Wahlkreise waren Stichwahlen nötig. Schon dies war so niedrig wie noch nie bei einer französischen Parlamentswahl seit Gründung der Fünften Republik 1958.

Liga: Würzburger Kickers verpflichten Abwehrspieler Ahlschwede
Und weiter: "Florian hat in Berlin häufig beim Profikader mittrainiert und so wichtige Erfahrungen sammeln können". Im Alter von zwölf Jahren zog es ihn im WM-Sommer 2006 ins Nachwuchsleistungszentrum des 1.

Opferzahl in Waldbrandgebiet in Portugal könnte noch steigen
Der Einsatz von Löschflugzeugen und Hubschraubern sei am Sonntag zunächst aufgrund der starken Rauchentwicklung unmöglich gewesen. Bisher ist nichts bekannt, dass Österreicher unter den Todesopfern oder Verletzten bei dem Waldbrand in Portugal wären.

Martin Schulz will die Steuern für Reiche erhöhen
Bislang würden die "oberen Schichten privilegiert", sagte Schulz in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" weiter. Welche Grenze künftig gelten soll, ließ Schulz offen.

Other news