Life is Strange 2 angekündigt: Das sind die ersten Szenen

Life is Strange 2 angekündigt: Das sind die ersten Szenen

Im Rahmen der E3 hat Deck Nine Games und Square Games, nach der ersten Ankündigung auf der Pressekonferenz von Microsoft, ein 20-minütiges Gameplay-Video hochgeladen, welches den ersten Kontakt der noch 16-jährigen Chloe mit Rachel Amber zeigt, den möglichen Beginn der Trilogie, die am 13. August für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint. Zu sehen waren darauf Momente zwischen Chloe und Rachel. Am nächsten Morgen, bei dem uns bekannten Schrottplatz, streiten sie sich vorerst und gehen erstmal wieder getrennte Wege. Die neue Freundschaft gibt den beiden Mädchen Stärke und Zuversicht, ihre inneren Dämonen zu besiegen. Wer sich für den Kauf der Deluxe-Edition entscheidet, erhält neben den drei geplanten Kapiteln die Bonus-Episode "Farewell", in der ihr als junge Max spielen werdet.

Die Geschichte des ersten Spiels dreht sich um Max, eine Studentin der Fotografie, die entdeckt, dass sie die Zeit zurückspulen kann und so ihre Freundin Chloe rettet. Das Spiel soll den Namen Life is Strange: Before the Storm tragen und vor dem ersten Teil spielen. Allerdings soll es nicht bei Dontnod Entertainment entstehen, sondern bei Deck Nine Games. Lasst es uns wissen.

Related:

Comments

Latest news

Jogis Jungs legen los: Confed Cup ein Geschenk
Geringe 13 Prozent der 2050 Befragten schätzen die Chancen auf den Titelgewinn als sehr gut ein. Denn die besseren Erfahrungen bei Turnieren hat das DFB-Team gemacht.

ROUNDUP: Macron gewinnt absolute Mehrheit in der Nationalversammlung
Als eine der ersten Massnahmen will er ein Gesetz für mehr Moral in der Politik durch die Nationalversammlung bringen. Vor allem bei der geplanten Arbeitsmarktreform sind außerdem Protestkundgebungen von Gewerkschaften zu erwarten.

Mehr als 60 Tote bei Waldbrand in Portugal
Auch der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel ( SPD ) bot Portugal Unterstützung an und drückte sein Mitgefühl aus. Der Einsatz sei wegen der hohen Temperaturen, der extremen Trockenheit und der starken Winde weiterhin schwierig.

Portugals Trainer: Vertraue Ronaldo "zu hundert Prozent"
Aktuell verdient der bestbezahlte Sportler der Welt ein Bruttogehalt von rund 50 Millionen Euro pro Jahr bei seinem Verein. Im Zuge der Steuerermittlungen wird dem 32-Jährigen eine Schadenssumme von 14,7 Millionen Euro zur Last gelegt.

Wahl in Frankreich Finale Wahl über Zusammensetzung der Nationalversammlung
Die traditionellen Regierungsparteien der bürgerlichen Rechten und der Sozialisten mussten eine weitere Schlappe einstecken. Macron war vor sechs Wochen als jüngster französischer Präsident aller Zeiten in den Elyseepalast gewählt worden.

Other news