Thomas Letsch neuer Trainer bei Erzgebirge Aue

Thomas Letsch soll neuer Trainer in Aue werden

Am Sonntagabend stellten die Veilchen Thomas Letsch als Tedesco-Nachfolger im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

Der neue Aue-Trainer steigt am Montag (11 Uhr) mit der Mannschaft ins Training ein und startet in die Saisonvorbereitung für die 2. Liga.

Letsch stammt aus der Trainerakademie von Red Bull Salzburg und war zuletzt beim FC Liefering tätig. "Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und bin froh, dass ich hier bin". Das Trainerteam um Co-Trainer Robin Lenk bleibt bestehen. "Die zweite Bundesliga ist eine fantastische Liga", sagte Letsch. Vor seinem Engagement in der Alpenrepublik, das 2012 mit der U16 von RB Salzburg begann, war Letsch unter anderem Trainer des SSV Ulm 1846, der SG Sonnenhof Großaspach und der Stuttgarter Kickers. Danach wechselte er in den Nachwuchs von RedBull Salzburg, ehe er Cheftrainer beim FC Liefering wurde. Der 31-Jährige hatte die Auer in der abgelaufenen Saison vom Abstieg gerettet und wird in der neuen Spielzeit Chefcoach der Schalker, die sich zuvor von Markus Weinzierl getrennt hatten.

Related:

Comments

Latest news

Regierung: Trumps Anwalt: Keine Ermittlungen wegen Justizbehinderung
Das Justizministerium hatte einen Sonderermittler mit der Leitung von FBI-Untersuchungen in der Russland-Affäre betraut.

Mehr als 60 Tote bei Waldbrand in Portugal
Auch der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel ( SPD ) bot Portugal Unterstützung an und drückte sein Mitgefühl aus. Der Einsatz sei wegen der hohen Temperaturen, der extremen Trockenheit und der starken Winde weiterhin schwierig.

Brexit-Unterhändler Verhofstadt offen für EU-Verbleib der Briten
Ihnen stehe "der Weg offen, ihre Meinung zu ändern und wieder Teil der Europäischen Union zu sein", meinte der Belgier. Die britische Seite habe EU-Chefverhandler Michel Barnier dies in der vergangenen Woche signalisiert.

Teilerfolg für Glyphosat-Gegner: EU muss Verbotsinitiative prüfen
Burtscher führt weiter aus: "Die europäische Bevölkerung lässt sich nicht von der Fake-Wissenschaft der Pestizid-Lobby täuschen". Juli erwartet, im Anschluss werden die Vertreter der Mitgliedsstaaten über die Wiederzulassung abzustimmen.

Warnstreiks in der Versicherungsbranche im Südwesten
Die Gewerkschaft wies darauf hin, dass zwei Drittel aller Beschäftigten im Einzelhandel keine Vollzeitstelle hätten. Am Freitag gibt es in Hannover Demonstrationen und eine zentrale Kundgebung für Niedersachsen und Bremen.

Other news