Bericht: Waffenlager bei Champs-Élysées-Angreifer gefunden

Die Champs-Elysées Hier ist ein Auto in einen Polizeiwagen gefahren. Ob es sich um einen Angriff oder um einen Unfall handelt ist noch nicht klar

Polizisten löschten am Montag das Auto des Angreifers, das in Flammen aufgegangen war.

Der Vater, der Bruder, die Ex-Frau und die Schwägerin des 31-Jährigen seien am Montagabend in Gewahrsam genommen worden, verlautete am Dienstag aus Justizkreisen.

Nach dem mutmaßlichen Anschlagsversuch auf Polizisten auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Élysées haben Ermittler vier Angehörige des Angreifers in Gewahrsam genommen. Zuvor seien sie von der Polizei verhört worden. Der Angreifer stirbt, die Gendarmen bleiben unverletzt.

Der 31 Jahre alte Mann, der den Behörden als mutmaßlicher Islamist bekannt war, hatte gestern mit seinem Auto einen Kleinbus der Gendarmerie gerammt. Beamte oder Passanten wurden bei der Attacke nicht verletzt. Seine Familie gehört demnach der Salafisten-Szene an. Bei dem toten Angreifer wurde ein Schreiben mit Bezug zur Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) gefunden. Der IS reklamierte die Attacke für sich.

Related:

Comments

Latest news

Samsung Note 8 kommt ohne Fingerabdruck-Sensor im Display
So soll der Bereich des Screens, unter dem sich der Fingerabdrucksensor befindet, heller erscheinen als der Rest des Screens. Stattdessen könnte der Hersteller den Fingerabdrucksensor ähnlich wie beim Galaxy S8 auf der Rückseite platzieren.

Pulisic: Keine Lust auf Bayern
Jetzt hat er sich selbst zu dem Thema geäußert. "Als ich klein war, wollte ich in der Premier League spielen". Von Borussia Dortmund zum Hauptkonkurrenten aus München - kein einfacher, aber ein möglicher Weg.

Jubel-Parade der Warriors nach NBA-Titel in Oakland
Klay Thompson gab den Jubelnden vom Oberdeck eines Doppelstockbusses eine Champagner-Dusche. "Das ist der beste Job der Welt". Es war nach 2015 die zweite Meisterschaft in drei Jahren.

DEL: Eisbären Berlin verpflichten Parlett, Stürmer Braun geht
Wie der Meister von 2014 am Dienstag bekanntgab, erhält der Stürmer einen Vertrag für die kommende Saison. Der ERC Ingolstadt hat Eishockey-Profi Laurin Braun vom Liga-Rivalen Eisbären Berlin verpflichtet.

Der Fall Lisa: Bewährungsstrafe für Bekannten
Die Polizei war auf den Fall aufmerksam geworden, als sie die Hintergründe des Verschwindens von Lisa Anfang 2016 ermittelt hatte. Unabhängig vom ursprünglichen Fall war es laut Anklage zu Sex mit der damals 13-Jährigen gekommen, allerdings einvernehmlich.

Other news