DEL: Eisbären Berlin verpflichten Parlett, Stürmer Braun geht

Ingolstadt verpflichtet Eishockey Profi Braun aus Berlin

Der ERC Ingolstadt hat Eishockey-Profi Laurin Braun vom Liga-Rivalen Eisbären Berlin verpflichtet. Dafür verlässt Laurin Braun die Berliner. Wie der Meister von 2014 am Dienstag bekanntgab, erhält der Stürmer einen Vertrag für die kommende Saison.

Der 1,85 Meter große und 93 Kilogramm schwere Rechtsschütze kam nach der typischen kanadischen Eishockeykarriere über die Ontario Hockey League (OHL), East Coast Hockey League (ECHL) und American Hockey League (AHL) 2015 nach Europa.

Laurin Braun wird den Verein nach zwölf Jahren verlassen. "Ich freue mich auf das schnelle Ingolstädter Spiel und werde der Mannschaft helfen, wo immer ich nur kann", sagt Braun. Mit den Eisbären gewann er drei deutsche Meisterschaften und 2010 die European Trophy. "Er ist aber auch offensiv gefährlich, spielt einen guten Pass und hat einen ordentlichen Schuss". In Ingolstadt könnte Braun, der als einsatzfreudiger Unterzahlspezialist gilt, der gesuchte Außenstürmer für die dritte oder vierte Sturmreihe sein.

Auch bei der Düsseldorfer EG und den Adlern Mannheim war der 26-Jährige in den vergangenen Monaten als Neuzugang gehandelt worden. "Mit 26 Jahren ist er zudem im besten Eishockey-Alter", sagte Ingolstadts Sportdirektor Larry Mitchell. "Es wurde Zeit, andere Erfahrungen zu sammeln, an neuen Aufgaben zu wachsen und den nächsten Schritt zu nehmen", meinte Braun.

Related:

Comments

Latest news

Boeing baut längeren Mittelstreckenjet 737-Max-10
"Fluggesellschaften wollten eine größere, bessere Option im großen Single-Aisle-Segment mit Vorteilen der 737 MAX Familie". Am frühen Nachmittag erreichte sie mit einem Kursplus von 2,68 Prozent auf 76,55 Euro den höchsten Stand ihrer Geschichte.

Brexit-Minister will einen "Deal wie keinen anderen in der Geschichte"
Vom Tisch ist auch Londons Wunsch nach grösstmöglicher Geheimhaltung: Am besten sollte alles hinter verschlossener Tür ablaufen. In der höchst umstrittenen Frage, wie viel Geld Großbritannien der EU noch schuldet , scheint es etwas Bewegung zu geben.

Versöhnlicher Auftakt: Fahrplan für Brexit-Gespräche steht
Vom Tisch ist auch Londons Wunsch nach grösstmöglicher Geheimhaltung: Am besten sollte alles hinter verschlossener Tür ablaufen. Der Europakenner und langjährige EU-Botschafter war aus Protest gegen die schleppenden Brexit-Vorbereitungen zurückgetreten.

DFB-Startelf: Routine in der Abwehr, frischer Wind im Angriff
Denn beim 2:1, dass Kapitän Julian Draxler vom Punkt erzielte, wurde er nach Zuspiel des Gladbachers Stindl gefoult. Trotz eines weitgehend dominanten Auftritts bringt sich Löws unerfahrenes Team zwischendurch in Bedrängnis.

Zejnullahu verlängert Vertrag bei Union Berlin - Leihe nach Sandhausen
Nach den zahlreichen Einkäufen soll der Kader von Trainer Kenan Kocak aber noch gehörig abgespeckt werden. Innenverteidiger Roberto Puncec wechselt zurück in seine Heimat zum kroatischen Meister HNK Rijeka.

Other news