Endlich! "Star Trek: Discovery" startet am 25. September bei Netflix

Szene aus „Star Trek Discovery

Das Sorgenkind von Netflix und CBS erhält endlich seinen Starttermin. September wird die mittlerweile siebte Serie aus dem "Star Trek"-Universum auf dem US-Network CBS Premiere feiern". Danach stehen die Folgen wie auch bei Netflix wöchentlich in Video-on-Demand-Portalen zum Abruf zur Verfügung – in den USA auf "CBS All Access", in Kanada auf "Space Go". Netflix gab bekannt, dass die erste Folge von "Star Trek: Discovery" ab Montag, 25. September, abrufbar ist. Kapitel eins endet am 5. November mit Folge Nummer acht. Die zweite Staffelhälfte soll dann im Januar 2018 starten. Letztendlich kann es aber wohl nur im Interesse aller "Star Trek"-Fans sein, wenn eine längere Wartezeit auch ein besseres Endprodukt bedeutet".

"Star Trek: Discovery "erzählt von den Reisen der Sternenflotte auf ihrer Mission zur Erforschung neuer Welten und Lebensformen".

Die Hauptrollen übernehmen Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Lorca), Michelle Yeoh (Captain Philippa Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Shazad Latif (Lieutenant Tyler), Terry Serpico (Admiral Anderson), Rekha Sharma (Commander Landry), Sam Vartholomeos (Ensign Connor), Mary Wiseman (Kadettin Lily), Chris Obi (T'Kuvma), Mary Chieffo (L'Rell), Kenneth Mitchell (Kol), Rainn Wilson (Harry Mudd) und James Frain (Sarek).

Related:

Comments

Latest news

DAX auf Rekordniveau, ifo Institut erhöht Prognose für deutsche Konjunktur
Als Wachstumstreiber sehen die Wirtschaftsforscher die lebhafte Konsumnachfrage der privaten Haushalte und die rege Bautätigkeit. Von 0,6 Prozent wird die Inflationsrate auf 1,7 Prozent in diesem Jahr springen und im kommenden dann 1,6 Prozent erreichen.

Zweieinhalb Jahre für "Schwesta Ewa"
Die Vorwürfe der Zuhälterei und des Menschenhandels sahen sie dagegen nicht als erwiesen an. Bis zur heutigen Urteilsverkündung war Schwesta Ewa über acht Monate in Untersuchungshaft.

Bericht: Waffenlager bei Champs-Élysées-Angreifer gefunden
Bei dem toten Angreifer wurde ein Schreiben mit Bezug zur Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) gefunden. Polizisten löschten am Montag das Auto des Angreifers, das in Flammen aufgegangen war.

Dax klettert auf neues Allzeithoch
Worauf es jetzt für den DAX ankommt, erläutert Thomas Bergmann im Gespräch mit Moderatorin Cornelia Eidloth. An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland ihre Gewinne ausgebaut.

Köln-Rodenkirchen Badeunfall am Rheinufer - 16-Jähriger vermisst
Feuerwehr und Polizei setzten neben Booten, und Landsuchtrupps auch zwei Hubschrauber ein, zudem Taucher und ein Echolot-Gerät. Weil er nur französisch spricht, suchte er der Schilderung zufolge zunächst jemanden, der die Feuerwehr alarmierte.

Other news