Confed-Cup-Liveticker Diese Elf schickt Jogi in die Schlacht gegen Chile

Nach dem Auftaktsieg bekommt es die deutsche Nationalmannschaft beim Confed Cup mit Südamerikameister Chile zu tun. "Meine Mannschaft hat das klasse gemacht, mit höchster Disziplin über 90 Minuten", resümierte Löw zufrieden. In allererster Linie war eine gute defensive Organisation gefragt, auch das ist eine große Qualität. "Wir hatten den Plan, dass jeder Torhüter auf jeden Fall einen Einsatz haben wird", erinnerte Löw. Wir sind nach dem Rückstand wieder zurück ins Spiel gekommen. Aus diesem Grund kehrt auch der körperlich robuste Rüdiger in die Mannschaft zurück.

Die Chilenen, die zusammen mit Europameister Portugal als Favorit auf den Turniersieg angesehen werden, hatten ihre beste Phase in der ersten halben Stunde.

Löw: Die Mannschaft hat so gut gearbeitet. So war es der erwartete Härtetest gegen einen der Turnierfavoriten. Die Organisation hat soweit gestimmt. Auch die ebenfalls sieglosen Australier haben somit noch die Chance auf das Semifinale, müssen dafür aber ihrerseits Chile schlagen. Goretzka rechnet zudem damit, dass man wieder mehr Ballbesitz haben werde als gegen Chile. So hatte die DFB-Auswahl tatsächlich länger als wie von Löw beobachtet "die ersten zehn Minuten ein bisschen Schwierigkeiten".

"Das war ein Paradebeispiel für einen Konter aus einer bedrängten Situation heraus". Der Gruppensieger spielt sein Halbfinale in Sotschi - also im Fischt-Stadion, wo für die DFB-Elf alles begann und wo sie am Sonntag (ab 17 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) gegen Kamerun ihr drittes und letztes Spiel dieser Vorrunde bestreitet. Wir haben intelligent verteidigt. Einzig der zukünftige Münchner Niklas Süle behielt in der Abwehr den Überblick und stemmte sich gegen die Angriffswucht der Chilenen. Löw will aber keineswegs taktieren, sondern auf Sieg spielen gegen den Afrikameister (1), der das Ausscheiden nur mit einem Erfolg gegen den Weltmeister abwenden könnte. Er ist eigentlich ein Spieler, der aus der Tiefe kommt. "Er hat in der Zeit, in der er bei uns ist, absolut überzeugt - nicht nur wegen seiner Tore". Er ist schon ruhig, aber auch selbstsicher. Wie sehr der Bundestrainer den Noch-Schalker schätzt, zeigt allein die Tatsache, dass er sich persönlich in dessen Zukunftsplanung eingebracht hat. Dafür würde dem Weltmeister gegen Kamerun bereits ein Unentschieden reichen. Kevin Trapp hat zwar noch nicht beim Confed Cup gespielt, kam aber beim Test gegen Dänemark in der Vorbereitung zum Einsatz.

Löw denkt aber auch schon weiter voraus. Die Lieblingsbeschäftigung der Spieler von Kamerun sei es, eins gegen eins zu spielen.

Internetnutzer können das Fußball-Spiel auf der Homepage des Senders sehen. Aber es ist durchaus denkbar, dass auf der ein oder anderen Position gewechselt wird.

Related:

Comments

Latest news

Kanzlerin lobt Geist des Zusammenhalts auf EU-Gipfel
Für manche osteuropäischen Staaten diene die EU nur "dazu, Geld zu verteilen - ohne ihre Werte zu respektieren", hatte er gesagt. Fünf Jahre Aufenthalt im Land waren schon bisher Voraussetzung für den Erhalt einer Dauer-Aufenthaltsgenehmigung auf der Insel.

Ovtcharov gewinnt deutsches Finale bei China Open
Der Protest wird für das Trio ein Nachspiel haben - das Sportministerium hat eine Untersuchung des Eklats eingeleitet. Harimoto wird am Dienstag 14 Jahre alt und mischt in jüngster Zeit die Tischtennis-Welt auf.

Koch verpasst WM-Norm
Doch um bei der WM dabei zu sein mussten die Schwimmer schon bei den deutschen Meisterschaften ihre besten Leistungen abrufen. Sie schafften im Vorlauf die auf der 200-Meter-Strecke geforderte Zeit und müssen nun auch im Endlauf überzeugen.

Bis 2018: SSV Jahn verpflichtet Dzalto fest
Es ist jetzt Aufgabe von Patrik, das vom Jahn entgegengebrachte Vertrauen zurückzuzahlen", so Geschäftsführer Christian Keller. Der 20-Jährige ist mittlerweile wieder fit und wird die komplette Sommervorbereitung der Oberpfälzer bestreiten können.

Löw vor Spiel gegen Kamerun: "Das wird nicht einfach"
Fix ist die Rückkehr von Antonio Rüdiger in die Abwehr, "weil Kamerun mit wahnsinnig schnellen Spielern agiert", wie Löw anmerkte. Der WM-Probelauf ist für ihn nicht mehr ausschließlich ein Sichtungs-Cup, sondern es geht auch um sportlichen Erfolg.

Other news