Doping-Untersuchung gegen Russlands Fußballer?

Mexico v Russia Group A- FIFA Confederations Cup Russia 2017

Der britischen "Mail on Sunday" sollen E-Mails vorliegen, die den Verdacht erhärten, dass die Fußballer gedopt waren.

Laut der Tageszeitung versuchen die Ermittler des Fußball-Weltverbandes FIFA in Erfahrung zu bringen, ob auch das Fußball-Team von dem staatsgetriebenen Doping in Russland betroffen war. Dort war wie bei der WM nach der Vorrunde Schluss. Bisher waren Russlands Fußballer von konkreten Vorwürfen stets verschont geblieben.

Der Doping-Skandal in der russischen Leichtathletik weitet sich offenbar auf den Fußball aus.

In Maksim Kanunnikow, Denis Gluschakow, Igor Akinfejew, Alexander Samedow standen vier Spieler aus dem WM-Team von Brasilien auch im Kader für den Confed Cup in Russland, wo der Gastgeber am Samstag nach einem 1:2 (1:1) gegen Mexiko im letzten Vorrundenspiel als Gruppendritter ausgeschieden war. Dies wurde vom Fußball-Weltverband auf Anfrage allerdings noch nicht bestätigt. Darin soll das von der Regierung angeordnete Vertuschen von positiven Befunden offen zur Sprache kommen.

Russland war bereits bezüglich der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi vom Staat angeleitetes Doping nachgewiesen worden. Mit dem Bericht der Daily Mail werden die Zweifel wieder deutlich stärker.

Related:

Comments

Latest news

"Heiße" Nacht in Köln Illegales Autorennen und heftige Schlägerei in der City
In der Nacht zu Sonntag musste die Kölner Polizei zu einem mutmaßlichem Raser-Unfall ausrücken. Zwei 18 und 19 Jahre alte Männer sollen sich zuvor ein illegales Autorennen geliefert haben.

E3-Gameplay-Demo zu Beyond Good & Evil 2
Dementsprechend ist hier kein finales Gameplay zu sehen, in dem Material sind noch einige Platzhalter zu entdecken. Eine der Überraschungen der diesjährigen E3 war die Ankündigung von Beyond Good & Evil 2.

Wir sind wahrscheinlich nicht allein … | NASA entdeckt 10 erdähnliche Planeten
Mit dem Weltraumteleskop " Kepler " haben Forscher der US-Raumfahrtbehörde Nasa 219 mögliche neue Planeten erspäht. Über 3.600 "extrasolare" Planeten sind bisher um andere Sterne als die Sonne entdeckt worden.

Ter Stegen im deutschen Tor gegen Chile
Löws WM-Probanden nehmen die Herausforderung dankbar und auch mutig an: "Wir sind voller Vorfreude auf die Aufgabe gegen Chile ". Seit der ersten Nominierung bot der Bundestrainer Stindl daher in allen vier Länderspielen immer in der Startformation auf.

Rotation in Russland: Löw will "alle Spieler sehen"
Ob Deutschland eigentlich Favorit sei? "Man spürt den Ehrgeiz von diesen jungen Spielern, alles bestmöglich zu machen". Die Pressekonferenz läuft gut 20 Minuten, da muss Oliver Bierhoff kurz etwas klarstellen.

Other news