Gegen Anhänger geschleudert: Unfall bei mutmaßlichem illegalen Autorennnen in

Polizei 010116

Köln. Zwei Fahrzeuge wurden bei einem Unfall in Köln schwer beschädigt. Laut Polizeiangaben kam es dort zum Streit zwischen mehreren jungen Männern - fünf Beschuldigte zwischen 18 und 21 Jahren schlugen und traten demnach auf einen 17- und einen 24-Jährigen ein.

Nach ersten Ermittlungen war der Autofahrer zusammen mit dem Fahrer (21) eines Toyota Aygo zuvor mehrfach die Straße "Alte Blockstelle" mit hoher Geschwindigkeit auf- und abgefahren.

Der 20-Jährige verlor aus Richtung Frankfurter Straße kommend beim Rechtsabbiegen offensichtlich die Kontrolle über seinen Peugeot 206. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen geparkten Lkw-Anhänger. Zeugenhinweise führten jedoch zur Identifizierung der mutmaßlichen Fahrer.

Als die Beamten eintrafen, leugneten die Fahrer ein Rennen gefahren zu sein. Da es laut Polizei aber anderslautende Zeugenberichte gab, wurden in Zusammenarbeit mit der Bereitschafts-Richterin sowohl Autos und Führerscheine der beiden, als auch die Handys der beiden Fahrer und jeweiligen Beifahrer sichergestellt.

Related:

Comments

Latest news

Schulz wirft Merkel "Anschlag auf Demokratie" vor
Da geht's lang: SPD-Generalsekretär Hubertus Heil gibt Parteichef Martin Schulz die Richtung vor - nämlich nach oben. SPD-Vize Manuela Schwesig schwor die Delegierten zum Auftakt des Parteitags auf einen ehrgeizigen Wahlkampf ein.

Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team von 2014?
Bei den Olympischen Spielen 2016 waren viele Athleten ausgeschlossen worden, an den Paralympics durfte kein Russe teilnehmen. Dabei ließ der Weltverband am Sonntag allerdings offen, ob es sich um Spieler des russischen WM-Kaders von 2014 handelt.

Dax leidet unter Risikoscheu der Anleger
Bei den Aktien der Software AG endete nach den Oracle-Zahlen zumindest die jüngste Talfahrt: Sie erholten sich um 0,47 Prozent. Am Dienstag hatten die Anleger nach der neuen Dax-Bestmarke bei 12 951 Punkten Kasse gemacht, was sich am Mittwoch fortsetzte.

FIFA bestätigt Doping-Ermittlungen um Russland - Keine Namen genannt
Der Weltverband Fifa wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren, kündigte aber eine Stellungnahme im Laufe des Sonntags an. Bei den Olympischen Spielen 2016 waren viele Athleten ausgeschlossen worden, an den Paralympics durfte kein Russe teilnehmen.

Fünf Hochhäuser in London aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach Ansicht des Chefs der oppositionellen Labour-Partei, Jeremy Corbyn , sollte May eine Krisensitzung einberufen. London (dts) - In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert.

Other news