Löw vor 100. Sieg - aber jetzt warten Sanchez und Vidal

Entsprechend defensiv hatte Joachim Löw seine Mannschaft auf- und eingestellt. Zum Auftakt der WM-Generalprobe Confed Cup blieben viele Plätze leer, Besserung ist kaum in Sicht.

Julian Draxler vertritt beim Confed Cup den verletzten Manuel Neuer als Kapitän. Aber immerhin konnte Torhüter Leno dann noch zweimal erfolgreich eingreifen, um den von ihm gefährdeten Sieg vor den schwierigeren Duellen am gegen Chile und Kamerun nicht aus den Händen gleiten zu lassen.

Lars Stindl ist mit 28 Jahren nicht mehr jung. In einigen Momenten der Schwäche erlaubte das DFB-Team dem Asienmeister aber auch das 1:1 durch Tommy Rogic (41.) und das 3:2 durch Tomi Juric (56.). "Es kribbelt bei uns allen, das ist ein gutes Zeichen", sagte Torwart Bernd Leno nach dem Abschlusstraining am Sonntagabend. Am Donnerstag geht es für den Weltmeister in Kasan gegen Chile, das sein Auftaktspiel gegen Kamerun 2:0 gewonnen hatte, praktisch schon um den Gruppensieg. "Da müssen wir uns steigern", forderte Draxler.

Es war kein Sieg, aber dennoch einer der schönsten Erfolge seit der Europameisterschaft in Frankreich für das Team von Bundestrainer Joachim Löw. Im Gegensatz: Der erste konstruktive Angriff des Weltmeisters führte gleich zum Ausgleich. So hatte Löw die Voraussetzungen für ein eher klassisches Flügelspiel geschaffen, das vornehmlich Julian Draxler auf der linken und Julian Brandt auf der rechten Seite verantworteten. Der Mönchengladbacher erzielte sträflich freistehend in seinem dritten Länderspiel sein erstes Tor. Tatsächlich waren der Elf diese Charaktereigenschaften in den meisten Momenten der Partie anzumerken. Beim Nachschuss des Celtic-Spielers sah dann Tormann Leno schlecht aus, weil ihm der Ball unter dem Körper durchrutschte.

Mit dem ersten Gruppenspiel gegen Australien beginnt für die deutsche Nationalmannschaft am Montag, 19. Juni 2017, der Confed Cup 2017. Die Deutschen schienen eigentlich nie in Gefahr zu geraten, doch nach einem Abstimmungsfehler bei einem australischen Freistoß konnten sie von Glück sprechen, dass Sainsbury seinen Kopfball vollkommen freistehend neben das Tor setzte (37.).

Fifa-Präsident Gianni Infantino hatte vor dem Turnierstart den "besten Fußball aller Zeiten" versprochen, doch das Interesse an den bislang durchweg interessanten Spielen ist gering. Sandro Wagner hätte per Kopf (16.) und aus spitzem Winkel nach Zuspiel von Goretzka (23.) erhöhen können. Brandt scheiterte am guten australischen Schlussmann Mathew Ryan (27.). Beim 1:0 war es allerdings der unbedrängte Mustafi, der mit einem Fehlpass an der Strafraumgrenze den Gegentreffer einleitete.

Ein Ballverlust von Kapitän Draxler im Mittelfeld leitete einen schnellen Gegenangriff der Australier ein. Mustafi blockte den Versuch von Rogic zunächst noch mit dem Rücken ab. Den zweiten Ball könnte er wahrscheinlich festhalten, obwohl er ein bisschen abgefälscht war. Löw genehmigte seinen 21 Akteuren sogar einen freien Nachmittag, bevor es wieder ernst wird.

Leon Goretzka war an allen drei Toren beteiligt.

Nach dem Wechsel kam bei den Australiern der frühere Bundesliga-Profi Robbie Kruse zur Belebung des Angriffsspiels - was sich bezahlt machte.

Löw hatte nach dem 3:2 gegen Australien wie angekündigt gleich mehrfach gewechselt. Der Treffer wurde erst nach dem Videobeweis wegen des Verdachts auf ein Handspiel gegeben.

Related:

Comments

Latest news

Evakuierungen in England: Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Der Hochhaus-Komplex soll nach einem BBC-Bericht von 2006 bis 2009 von derselben Firma saniert worden sein wie der Grenfell Tower. Das Feuer in dem 24-stöckigen Sozialbau hatte sich am Mittwoch vergangener Woche rasend schnell über die Fassade ausgebreitet.

Mehr als 200 neue Planeten entdeckt
Fragen wie diese diskutieren die Weltraumforscher bei der Kepler-Konferenz, die diese Woche in Kalifornien stattfindet. Zehn neue erdähnliche Planeten haben Astronomen der NASA mithilfe des Weltraumteleskops Kepler ausfindig gemacht.

Görges auf Mallorca im Viertelfinale - Barthel raus
Mit einem Sieg gegen Sabine Lisicki hat Julia Görges beim Tennisturnier auf Mallorca das Halbfinale erreicht. Die 28-Jährige setzte sich gegen die topgesetzte Anastasia Pavlyuchenkova aus Russland 6:1, 6:2. durch.

Spanische Polizei ermittelt nach Neonazi-Eklat auf Mallorca
Laut Augenzeugenberichten interessierte sich die Polizei vor dem "Bierkönig" allerdings nicht wirklich für die Störenfriede. Gut gelaunt singt sie ihre Hits im vollbesetzen "Bierkönig" an der berüchtigten Schinkenstraße im Urlauberort S'Arenal.

Löw startet mit offensiver Elf gegen Australien
Hielt seine Position auf der Sechs relativ klar und konzentrierte sich dort auf die einfachen, aber wichtigen Dinge. Dazu dienten das 1:1 im Testspiel gegen Dänemark sowie das 7:0 in der WM-Qualifikation gegen San Marino.

Other news