Zwei Menschen sterben bei schweren Unwettern

Unwetter im Norden

Im Kreis Gifhorn starb eine 83 Jahre alte Frau, nachdem sie mit ihrem Auto durch das Geäst eines umgestürzten Baumes gefahren war. Nach kurzen heftigen Regengüssen mit starkem Wind warnte der DWD vor weiteren Gewittern. In Niedersachsen waren gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Enorme Verwüstungen registrierte die Feuerwehr beispielsweise im Kreis Harburg südlich von Hamburg. In Hamburg wurde das Konzert von Schlagerstar Andreas Gabalier abgesagt, in Hannover musste der Auftritt der US-Rockband Guns n' Roses unterbrochen werden. In der Gemeinde Fliegenberg sei eine Schafherde mit 20 bis 30 Tieren unter umgestürzten Bäumen begraben worden, zahlreiche Tiere seien verendet.

Im Süden und Südwesten dagegen schwitzten die Menschen bei rekordverdächtiger Hitze und Tropen-Feeling. Demnach wurden in Andernach (Rheinland-Pfalz) 37,1 Grad gemessen. Doch für den späteren Abend rechneten die Meteorologen auch dort mit Unwettern. Die Bahn gab weiterhin keine Einschätzung darüber ab, bis wann die Störungen behoben sein könnten. Wie die Bahn in Berlin mitteilte, bleiben vier ICE-Strecken zunächst gesperrt. Auf den Strecken Hamburg-Berlin und Hannover-Berlin sei der Zugverkehr nur vorsorglich eingestellt worden und werde wiederaufgenommen, sobald die Wetterlage es zulasse. An mehreren Streckenabschnitten blockierten dort entwurzelte Bäume die Gleise oder hatten die Oberleitung beschädigt. Wegen des Unwetters seien außerdem im Großraum Magdeburg mehrere Strecken gesperrt. In Hamburg, Hannover, Bremen und Kassel stellte die Bahn Züge mit Schlafwagen bereit, damit gestrandete Fahrgäste die Nacht dort verbringen konnten.

Related:

Comments

Latest news

Auch FDP will Ehe für alle zur Koalitionsbedingung machen
Allerdings ist die "Groko" nach derzeitigen Umfragezahlen wahrscheinlich die einzige Chance für die SPD , Regierungspartei zu bleiben.

Android Market: Keine Apps für alte Android-Smartphones
Mit einem aktuellen Eintrag im Android Developers Blog sorgt Google selbst unter Insidern für so manche verblüffte Reaktion. Nur wenige Android-Smartphones betroffenAndroid 2.1 Eclair erschien Anfang 2010 und ist somit rund sieben Jahre alt.

Vettels WM-Führung in Aserbaidschan in Gefahr
Enttäuschend verlief das letzte Training in Baku auch für den Niederländer Max Verstappen. Rang zwei belegte Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen mit 0,095 Sekunden Rückstand.

Hessische Polizei stößt zufällig auf mehr als 60 Kilogramm Marihuana
Zeugen, die weitere Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich auf der Kripo-Hotline 06181 100-123 zu melden. Plötzlich teilt ihnen einer der Befragten mit, dass soeben zwei Personen über das außenstehende Baugerüst flüchten.

Zwei italienische Institute werden abgewickelt
So darf Italien der angeschlagenen Traditionsbank Monte dei Paschi di Siena mit einer milliardenschweren Kapitalspritze helfen. Anfang Juni hatte die EZB in ihrer Funktion als oberste Bankenaufseherin der Eurozone den SRM in Spanien eingeschaltet.

Other news