Russlands WM-Team 2014 unter Dopingverdacht

Einmal mehr steht Russland im Fokus der Doping-Ermittler

Bislang waren Russlands Fußballer von konkreten Doping-Vorwürfen weitestgehend verschont geblieben. Es soll Unregelmäßigkeiten auch bei der russischen Fußball-Nationalmannschaft gegeben haben. Ein Sprecher des Weltverbandes bestätigte lediglich, dass "den Anschuldigungen nachgegangen werde".

Die Liste wurde für die Untersuchung der russischen Dopingaffäre erstellt.

Jetzt hat scheinbar auch der russischen Fußballverband seinen Mega-Doping-Skandal - der Weltfußballverband FIFA hat bereits Ermittlungen eingeleitet.

Bei der Fifa soll es ein Dossier geben mit signifikanter Beweislast gegenüber mehreren russischen Spielern.

Sportfunktionär Witali Mutko wies die Berichte entschieden zurück.

Der Doping-Skandal in Russland weitet sich offenbar auf den Fußball aus. "Achten Sie nicht darauf, sie (die britischen Medien) schreiben seit 2010 negativ über uns", kommentierte Mutko.

Die neue digitale Zeitung F.A.Z.

Der kanadische Rechtsprofessor McLaren hatte im Juli und Dezember letzten Jahres im Auftrag der Welt-Anti-Doping-Agentur zwei Berichte zu Doping in Russland vorgelegt. Er trug Beweise zusammen, dass die Sportler zwischen 2011 und 2015 in systematisches und staatlich gedecktes Doping verwickelt waren. Schon im ersten Bericht hatte McLaren darauf hingewiesen, dass unter 643 verschwundenen Dopingproben auch elf von Fußballern gewesen seien. Die russische Staatsspitze rund um Präsident Wladimir Putin hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Fünf der Spieler gehören auch zur russischen Mannschaft beim derzeit laufenden Confederations Cup, dem Vorbereitungswettbewerb der Weltmeisterschaft. Auch bei der WM 2014 war Russland in der Vorrunde gescheitert. Ziemlich genau ein Jahr vor Beginn der Fussball-WM im eigenen Land ist der Fussball ins Visier der Dopingfahnder geraten.

Related:

Comments

Latest news

HSV verpflichtet U21-Torhüter Pollersbeck
Den Medizincheck muss Pollersbeck, der momentan mit der U 21 bei der EM in Polen weilt, in Hamburg vorher noch absolvieren. FC Kaiserslautern und präsentiert damit einen vielversprechenden Erben für das Amt des bisherigen Stammkeepers René Adler.

Kollegen ermitteln Polizist (49) greift Party-Gäste massiv an - Frau bewusstlos
Erst als der 46-Jährige dem Polizisten eine Getränkeflasche auf den Kopf geschlagen hatte, konnte dieser überwältigt werden. Zunächst stieß er eine Frau (50) zu Boden, die sich dabei den Kopf stieß und das Bewusstsein verlor.

HSV holt U21-Torhüter Pollersbeck
Für den 22-Jährigen überweist der HSV nach kicker-Informationen 3,5 Millionen Euro nach Kaiserslautern . U21-Nationaltorhüter Julian Pollersbeck verlässt wie erwartet den Fußball-Zweitligisten 1.

Lehrermangel in Bayern | Pädagogen können nicht in Frühpension
Die Regelung sei vorab mit dem Hauptpersonalratsvorsitzenden sowie den Vorsitzenden der Bezirkspersonalräte besprochen worden. Lehrer, die vorzeitig in Ruhestand gehen wollten, müssen damit auf ihr gesetzliches Renteneintrittsalter warten.

Mit 100. Löw-Sieg doch noch Erster
Chile reichte im Parallelspiel der Gruppe B gegen Australien ein 1:1, um als Gruppenzweiter ebenfalls das Halbfinale zu erreichen. Löw nutzte das letzte Gruppenspiel, um am Ende auch Henrichs und Amin Younes noch zum ersten Turniereinsatz zu verhelfen.

Other news