Google Street View lädt auf Raumstation ISS ein

Google Street View lädt auf Raumstation ISS ein

Aufgrund der speziellen Einschränkungen des Lebens und der Arbeit im Weltraum mussten wir das Produzieren von Street-View-Aufnahmen überdenken.

Ab sofort können Nutzer mit Street View die Internationale Raumstation (ISS) erforschen. Diese Aufnahmen stehen jetzt direkt innerhalb von Streetview zur Verfügung und man kann tatsächlich jeden Winkel der Station betrachten.

Erstmals nimmt uns Google zu einem Ort mit, den ein "normaler" Mensch so schnell nicht erreichen wird, und den man sich also nicht selbst mit bloßem Auge ansehen kann. Der Kartenausschnitt jedenfalls zeigt den Standort einer 1:1-Kopie der Raumstation bei der NASA. Wer sich für Details interessiert, bekommt die im Blog von Google. Also hat der Astronaut nur normale Fotos geschossen, die dann auf der Erde zusammengebastelt worden sind. Die gewohnten 360-Grad-Aufnahmen ließen sich nicht ohne Weiteres erstellen. Bis unser Land im Internet online erkundbar sein wird, wird es aber noch einige Monate dauern.

Related:

Comments

Latest news

Israels Polizei verbietet Männern unter 50 Zugang zu Jerusalemer Altstadt
Die Palästinenser werfen Israel vor, es wolle mehr Kontrolle über die heilige Stätte erlangen, Israel weist dies jedoch zurück. Der Tempelberg (Arabisch: Al-Haram Al-Scharif) ist das drittwichtigste Heiligtum des Islams nach Mekka und Medina.

IWF genehmigt Milliardenzahlung an Griechenland
Die diesbezügliche Vereinbarung gilt erst, wenn der IWF-Gouverneursrat einen zweiten Beschluss zur Kreditauszahlung fasst. Der Internationale Währungsfonds will das schuldengeplagte Griechenland mit weiteren 1,6 Milliarden Euro unterstützen.

Trump bricht mit seinem Justizminister
Trump sei enttäuscht gewesen, von der Entscheidung seines engen Vertrauten, sich aus den Russland-Ermittlungen herauszuhalten. Er warnte den Sonderermittler außerdem davor, die finanziellen Interessen des Trump-Clans bezüglich Russland zu untersuchen .

Rekordfund! Über drei Tonnen Kokain im Hamburger Hafen entdeckt
Hamburg - Spektakulärer Fund im Hamburger Hafen! 2002 hatte die hessische Polizei in Kassel 1,25 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Hamburgs Zoll auf Zack: Die Beamten haben den bisher größten Koks-Fund aller Zeiten gemacht.

Ausschreitungen bei Generalstreik gegen Staatschef Maduro in Venezuela
Die Gegner der linksnationalistischen Regierung in Venezuela haben für Donnerstag zu einem Generalstreik aufgerufen. Initiiert wurde der auf 24 Stunden angesetzte Streik von einer Koalition aus rund 20 Oppositionsparteien.

Other news