Angebot erhöht: Can vor Wechsel zu Juve

Manchester United v Liverpool- Premier League

Laut italienischen Medienberichten könnte es den deutschen Nationalspieler zu Juventus Turin ziehen. Demnach hat der italienische Rekordmeister bereits ein offizielles Angebot bei den "Reds" hinterlegt - über 35 Millionen Euro.

Cans Arbeitspapier in Liverpool läuft am 30. Juni 2018 aus.

Zuletzt soll es mit Coach Klopp Unstimmigkeiten darüber gegeben haben, auf welcher Position in Zukunft genau eingesetzt werden soll. Can selbst will vor allem in der Zentrale der Liverpooler eine wichtige Rolle übernehmen.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat bekräftigt, dass sich der Premier-League-Klub mit Emre Can in "guten Gesprächen" über eine Vertragsverlängerung befindet.

Related:

Comments

Latest news

Lahm ist Deutschlands Fussballer des Jahres 2017
Dritter wurde Ralph Hasenhüttl vom letztjährigen Erstliga-Neuling und künftigen Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig. Der 30-jährige Nagelsmann ist der jüngste ausgezeichnete Coach der 2002 eingeführten Trainerwahl.

DTM 2017: Polesitter Tom Blomqvist in Moskau disqualifiziert
DTM-Spitzenreiter Mattias Ekström (Schweden) startet mit seinem Audi nur von Rang fünf ins Rennen am Nachmittag (14.43 Uhr/ARD). Blomqvist verliert die Pole-Position in Moskau, darf das Rennen aber vom 18. und damit letzten Startplatz aus aufnehmen.

William und Harry sprechen über das letzte Telefonat mit ihrer Mutter
Die Dokumentation mit dem englischen Titel " Diana, Our Mother: Her Life and Legacy " erscheint anlässlich des 20. Das Unglück erschütterte das ganze Land und war weltweit in den Schlagzeilen.

CSU: Seehofer wünscht sich Guttenberg-Rückkehr
Eine schwarz-grüne Koalition schloss der CSU-Vorsitzende nicht aus. "Aber Wahlergebnisse suchen sich ihre Koalitionen", sagte er. Eine Rückkehr Karl-Theodor zu Guttenbergs schließt Seehofer trotz dessen Absagen nicht aus.

Wegen Druckabfall | Flugzeug mit 145 Passagieren musste in Erfurt runter
An Bord des A 319 sollen sich nach Angaben der Flughafengesellschaft 145 Passagiere und Besatzungsmitglieder befunden haben. Ein MDR-Reporter berichtete aus der Halle, die meisten wollten über Wien weiterfliegen zu anderen Zielen.

Other news