DTM 2017: Polesitter Tom Blomqvist in Moskau disqualifiziert

Gary Paffett kollidiert mit Mike Rockenfeller

Der Audi-Pilot fuhr nach seinem Mittelfußbruch vom Norisring mit einer eigens angefertigten Bandage am rechten Fuß und einem angepassten Rennschuh mit steiferer Sohle. Der Münchner mit Wohnsitz in Monte Carlo profitierte bei seinem Premierenerfolg von einem frühen Boxenstopp und einer anschließenden Safety-Car-Phase. Der Kanadier erbt den ersten Startplatz, die Fahrer dahinter rücken ebenfalls einen Platz auf. Nur einen Zähler hinter ihm liegt der DTM-Neuling René Rast, der in einem turbulenten Rennen mit vielen Überholmanövern Vierter wurde.

Der britische BMW-Pilot setzte sich etwas überraschend vor seinem Markenkollegen Bruno Spengler aus Kanada durch. "Das war heute Hardcore, aber es hat Spaß gemacht", sagte der zweifache DTM-Champion Ekström in der ARD.

Rennen am Samstag und auch im 3. Training am Sonntag noch so stark auftrumpfenden Audi mussten sich mit der zweiten Reihe begnügen.

Update: Bitter für Tom Blomqvist!

Für Blomqvist war es die dritte Pole in der Tourenwagenserie. Wegen einer "nicht ausreichenden Restbenzinmenge" in seinem BMW wurde der 23-Jährige am Sonntagmittag von den Sportkommissaren disqualifiziert.

Blomqvist verliert die Pole-Position in Moskau, darf das Rennen aber vom 18. und damit letzten Startplatz aus aufnehmen.

Nutznießer ist Blomqvists Markenkollege Bruno Spengler.

Erster Sieg im 52.

DTM-Spitzenreiter Mattias Ekström (Schweden) startet mit seinem Audi nur von Rang fünf ins Rennen am Nachmittag (14.43 Uhr/ARD).

Related:

Comments

Latest news

Acht Tote in Lastwagen entdeckt - Polizei vermutet Schleuserkriminalität
Unter den Toten seien auch zwei Kinder, berichtete der Lokalsender KENS5 am Sonntagmorgen unter Berufung auf die Polizei. Videoaufnahmen von Sicherheitskameras zeigten, dass zuvor Menschen aus dem Lastwagen von Autos abgeholt worden seien.

Neuer Flugzeugträger in Dienst gestellt
Wenn es am Horizont erscheine, "dann werden unsere Feinde vor Angst zittern", pries Trump sein neues Kriegsgerät. Mit 2628 Matrosen sei die Besatzung geringer als bisher üblich - dank neuer Technologien und Automatisierung.

CSU: Seehofer wünscht sich Guttenberg-Rückkehr
Eine schwarz-grüne Koalition schloss der CSU-Vorsitzende nicht aus. "Aber Wahlergebnisse suchen sich ihre Koalitionen", sagte er. Eine Rückkehr Karl-Theodor zu Guttenbergs schließt Seehofer trotz dessen Absagen nicht aus.

Mutig, mutig! | Mann (61) rettet Kind aus Rhein
Rettung in letzter Sekunde! Das Kind wurde von einem Notarzt versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Ein 61-jähriger Mann hat im Duisburger Stadtteil Laar einen 7-Jährigen Jungen vor dem Ertrinken gerettet.

Aufregung um Facebook-Seite "Wir für Sebastian Kurz"
Nur die Seite von Sebastian Kurz und die der ÖVP sind offizielle Seiten, so die Volkspartei weiters. Die Seite wird von Privatpersonen betrieben, mit denen es laut ÖVP-Pressesprecher Peter L.

Other news