Mann beim Ertrinken gefilmt, statt zu helfen

Wie kann man nur so grausam sein? Statt zu helfen oder die Polizei zu rufen, schauten die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren einfach nur zu.

Eine Gruppe von Jugendlichen soll in Florida tatenlos zugesehen haben, wie ein Mann in einem Teich ertrinkt. Und mehr noch: Sie lachten den Ertrinkenden aus. Die Leiche des ertrunkenen Mannes wurde erst fünf Tage nach dem Vorfall im Wasser gefunden, wie die 'New York Times' berichtete.

Schrecklich: Die Jugendlichen luden ein Handy-Video auf Facebook hoch, das den Todeskampfes des Mannes UND ihre eigene Kaltherzigkeit dokumentiert. Die "New York Times" schreibt, die jungen Leute hätten den Kampf des Mannes ums Überleben gefilmt und online gestellt. Eine andere Stimme sagt: "Es wird dir keiner zu Hilfe kommen, du dummes Miststück". Der Fall erweckt auch deshalb großes Aufsehen, weil es in Florida kein Gesetz gibt, das unterlassene Hilfeleistungen unter Strafe stellt. "Du hättest da nicht hineingehen sollen". Die anderen beginnen zu lachen. Demnach könnte den Jugendlichen eine Geldstrafe von 1000 Dollar drohen. Dazu wären sie laut Gesetz verpflichtet gewesen.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Jemen: Rotes Kreuz befürchtet rund 600.000 Cholera-Kranke
Seit März 2015 fliegt eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition Luftangriffe gegen mutmaßliche Stellungen der Rebellen. Bis Jahresende seien 600.000 Cholera-Kranke zu befürchten, erklärte der Präsident des Komitees, Maurer.

So sehr hat eine Grippe Abi Ofarim verändert
Seine Familie bangte um das Leben des 79-Jährigen. " Ich habe diesen Kampf gewonnen ". Abi Ofarim mit seinen beiden Söhnen Gil und Tal im Jahr 2012.

Erdogan verbittet sich deutsche Einmischung - betont aber Partnerschaft
Die Angriffe auf das Land und insbesondere auf ihn selbst in den Medien seien "unverzeihlich". Deutschen Politikern warf er vor, auf Kosten der Türkei Wahlkampf zu betreiben.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news