Gastgeber USA und Jamaica stehen im Gold-Cup-Finale

Gold Cup Rekordsieger Mexiko verpasst Finale – 0:1 gegen Jamaika

Die Mannschaft von der Karibikinsel besiegte am Sonntag (Ortszeit) im Halbfinale Titelverteidiger Mexiko mit 1:0.

Jamaika steht beim Gold-Cup-Turnier in den USA im Finale.

Kemar Lawrence, der für die New York Red Bulls spielt, erzielte in der 88. Minute per Freistoß das Tor des Tages. Fr Jamaika ist es der zweite Gold-Cup-Finaleinzugin Folge. Das Endspiel vor zwei Jahren ging mit 1:3 gegen Mexiko verloren. Die Mexikaner haben bei der Kontinentalmeisterschaft von Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik allerdings auf ihre Stars verzichtet, die zuletzt beim Confed Cup in Russland den vierten Platz belegt hatten. Jamaika trifft nun am Mittwoch im Finale in Santa Clara/Kalifornien auf Gastgeber USA.

Die USA hatten sich am Samstagabend gegen Costa Rica mit 2:0 (0:0) durchgesetzt.

Related:

Comments

Latest news

Destiny 2: Beta-Version auf Konsolen bis morgen kostenlos spielen
Bungie bietet die Demo des Shooters Destiny 2 dieses Wochenende kostenlos zum Spielen an: Im Rahmen der Open Beta kann man das Spiel bis zum 23.

Kommt ISIS-Mädchen Linda jetzt zurück nach Deutschland?
Dem Bericht zufolge hat das Mädchen am linken Oberschenkel eine Schusswunde, das rechte Knie musste ebenfalls versorgt werden. Sie hoffe, dass sie bald nach Deutschland ausgeliefert werde. "Das steht für mich jetzt nicht an erster Stelle".

BMW betont: Keine Absprache bei Diesel-Abgasreinigung
BMW-Kunden würden rechtzeitig und mehrfach auf einen niedrigen AdBlue-Füllstand hingewiesen. Die bei BMW eingesetzte Technologie unterscheide sich deutlich von anderen im Markt.

USA wollen neue Russland-Sanktionen, EU zeigt sich alarmiert
Wir waren mit der früheren Fassung des Gesetzentwurfes nicht einverstanden, haben aber die nötigen Novellierungen durchgesetzt. Der US-Senat hatte mit 98 zu zwei Stimmen fast geschlossen für die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland gestimmt.

Erdogan: Deutschland macht Türkei mit Drohungen keine Angst
Außenminister Çavuşoğlu sagte, Deutschland wisse sehr genau, dass das türkische Volk mit Drohungen nicht einzuschüchtern sei. Grundsätzlich unterliegen deutsche Rüstungsexporte in das Nato-Partnerland Türkei keinen Beschränkungen.

Other news