Papst ruft zu Mäßigung auf

Israelische Soldaten schossen am Freitag in Jerusalem mit Tränengas auf palästinensische Demonstranten. Die Palästinenser demonstrieren gegen Metalldetektoren am Tempelberg

Inzwischen hat Israel Kameras am Tempelberg montieren lassen, die wie Körperscanner funktionieren. "Die israelische Regierung spielt mit dem Feuer und riskiert es, eine große Krise mit der arabischen und der islamischen Welt auszulösen", sagte er nach Angaben eines Sprechers in Kairo. Die Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg gilt als drittheiligste Stätte des Islams. Die Maßnahme folgte auf Unruhen am Freitag im Zusammenhang mit Streit um Metalldetektoren am Tempelberg. Israel hatte dort in der vergangenen Woche nach einem tödlichen Anschlag auf zwei Polizisten Metalldetektoren installiert.

Berlin. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen will am Montag in einer Sondersitzung darüber beraten, wie der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern wieder eingedämmt werden kann.

Papst Franziskus hat nach den jüngsten blutigen Ausschreitungen in Jerusalem "Mäßigung" angemahnt. Beim Angelusgebet am Sonntag in Rom bat er die Gläubigen, für Versöhnung im Heiligen Land zu beten.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Mann springt aus brennender Wohnung, ohne auf Hilfe zu warten
In einem Hochhaus in der Hanns-Eisler-Straße in Prenzlauer Berg ist am Sonntagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit 40 Beamten im Einsatz, das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Kern verurteilt "jenseitige" Aussagen Hübners
Und in Zeitungsberichten über die FPÖ würden immer wieder "sogenannte Holocaustüberlebende" zu Wort kommen. "Eine Kopfwäsche reicht nicht aus, um antisemitischen Verschwörungstheorien entgegenzuwirken".

Erdogan: Deutschland macht Türkei mit Drohungen keine Angst
Außenminister Çavuşoğlu sagte, Deutschland wisse sehr genau, dass das türkische Volk mit Drohungen nicht einzuschüchtern sei. Grundsätzlich unterliegen deutsche Rüstungsexporte in das Nato-Partnerland Türkei keinen Beschränkungen.

Deutschland und Türkei bleiben auf Konfrontationskurs
Diese wird in der Türkei als Drahtzieher des gescheiterten Putsches im Juli 2016 beschuldigt und als Terrororganisation verfolgt. Die Terror-Vorwürfe gegen den Menschenrechtler seien "offensichtlich unbegründet und an den Haaren herbeigezogen".

Other news