Japan-Termin für Lost Sphear

Spielegalerie zu Lost Sphear

Lost Sphear wird das nächste Werk des Studios, welches unter Square Enix arbeitet.

Die PlayStation 4- und die Nintendo Switch-Versionen von "Lost Sphear" sollen auch als physische Version auf den Markt kommen. Passend dazu wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Für Europa gilt weiterhin Anfang 2018.

"Lost Sphear baut auf den beliebten Elementen seines geistigen Vorgängers I Am Setsuna auf und setzt die Intention von Tokyo RPG Factory fort, die Nostalgie klassischer JRPGs für eine neue Generation von Spielern mittels neuester Technologie erlebbar zu machen".

"Lost Sphear" soll im Vergleich zu "I Am Setsuna" ein verbessertes Gameplay mit einem überarbeiteten ATB-System bieten. Als Spieler dürft ihr individuelle Strategien entwickeln und die Position der Helden während des Kampfes frei verändern. Außerdem werden nahtlose Übergänge und viele verschiedene Gebiete versprochen, die ihr erforschen dürft. "Die Geschichte von Lost Sphear beginnt in einer abgelegenen Stadt, in der ein Junge namens Kanata aus einem schrecklichen Traum erwacht und feststellen muss, dass seine Heimatstadt wie von Geisterhand verschwindet. Um den Untergang seiner Heimat zu verhindern, macht sich Kanata auf, die Welt um sich herum wiederaufzubauen - und das ganz allein durch die Macht seiner Gedanken sowie Erinnerungen", so Square Enix. Auf dem PlayStation Blog hat Square Enix mitgeteilt, dass der hiesige Launch des Titels am 23. Januar 2018 erfolgen wird.

Related:

Comments

Latest news

"Mittelerde: Schatten des Krieges" - Shelob, die Riesenspinne im neuen Trailer
Im neuen Video zeigt man Kankra, die ihr eigentlich als riesige, eklige Spinne kennt, von einer anderen Seite. Es handelt sich um die Riesenspinne Shelob , einer der letzten Nachfahren von Ungoliant.

Rückläufige Chip-Nachfrage: Branche wartet angeblich iPhone 8 ab
Natürlich sind Pläne für Nachfolger längst vorhanden, man möchte jedoch wahrscheinlich abwarten, um zu sehen was sich Apple einfallen lassen hat.

Polnischer Präsident Duda stoppt Justizreform mit Veto
Das Veto des Präsidenten habe die Arbeiten an der Reform lediglich verlangsamt, meinte die Politikerin der Regierungspartei PiS. Die Änderungen an den Justizgesetzen in Polen müssten "das Prinzip der Unabhängigkeit der Justiz umfänglich gewährleisten".

Millionen! Real angeblich mit Monaco und Mbappé einig
In bislang 40 Erstligaspielen hat er 16 Tore erzielt, in der Champions League war er in neun Begegnungen sechs Mal erfolgreich. Durch die Transfers von Álvaro Morata, Danilo und James Rodríguez hat Real Madrid mehr als 100 Millionen Euro eingenommen.

NSU-Prozess: Plädoyers haben begonnen
Das Plädoyer hatte sich verzögert, nachdem die Anwälte der Angeklagten Anträge gestellt hatten, das Mammut-Plädoyer aufzuzeichnen. Bundesanwalt Herbert Diemer startete am Mittag mit seinem Schlussvortrag.

Other news