Hunderte Feuerwehrleute im Einsatz gegen Waldbrände

Waldbrand

Die Präfektur von Var erklärte, starke Winde fachten die Flammen immer wieder an.

Im Einsatz stehen 19 Löschflugzeuge, Frankreich bat die EU zudem um zwei weitere Flieger. Die Feuer seien im Département Var mittlerweile unter Kontrolle, teilte die Präfektur mit. Danach kämpften allein bei La Londes-les-Maures, der Nachbargemeinde von Bormes-les-Mimosas, 540 Feuerwehrleute gegen die Brände.

Der Wald sei nur schwer zugänglich, zugleich gebe es in der Gegend viele Häuser, sagte der zuständige Präfekt Stéphane Bouillon im Sender Europe 1. Heftige Mistralwinde hatten die Brände am Montag angefacht.

Brände werden auch von der französischen Mittelmeerinsel Korsika gemeldet. 300 Menschen, die auf einem Campingplatz Urlaub machten, wurden in Sicherheit gebracht. Mehrere Autos brannten aus, ein Sägewerk wurde von den Flammen zerstört. "Das ist apokalyptisch", sagte ein Anwohner der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor waren bereits nördlich von Aix-en-Provence rund 800 Hektar Wald zerstört worden.

Mehr als 4000 Feuerwehrleute und Zivilschutzmitarbeiter sollen die Brände eindämmen und bekämpfen. Aus mehreren Landesteilen kam Verstärkung, unter anderem aus dem Elsass. "Ganz Frankreich ist mobilisiert", sagte die Nummer zwei der französischen Feuerwehr, Grégory Allione. Dort zogen sich 15 Polizisten Rauchvergiftungen zu. Die große Trockenheit und die starken Winde begünstigen die Ausbreitung der Waldbrände im Süden des Landes. Als Brandursache gelten Unachtsamkeit wie beispielsweise weggeworfene Zigaretten, aber auch Brandstiftung.

Auch in Portugal haben sich die seit Sonntag lodernden Waldbrände bedrohlich ausgebreitet. Sie mussten unter anderem 20 Dörfer evakuieren, die von Flammen eingeschlossen waren. Betroffen war auch der Ort La Londes-les-Maures, wo Fotos etwa einen abgebrannten Supermarkt zeigten, sowie die Orte La Croix Valmer und Artigues. Dort brannten mehrere Häuser ab. In der Küstenstadt Setubal südlich von Lissabon löste ein Feuer Panik unter den Bewohnern aus. Allein hier waren 450 Feuerwehrleute im Dauereinsatz. Damals kamen mindestens 64 Menschen ums Leben.

Seit Jahresbeginn wurden in Portugal nach Angaben des Zivilschutzes bereits 75.000 Hektar Land durch Waldbrände vernichtet.

Related:

  • Fußball-Wetten in Europa
  • Ceconomy bekommt im französischen Markt Fuß in die Tür

    Ceconomy geht allerdings davon aus, dass der Deal bis Ende August 2017 unter Dach und Fach sein wird. Auch im aktuellen Geschäftsjahr soll Fnac Darty eine weitere Profitabilitätssteigerung erreichen.
    VW-Manager Schmidt bekennt sich schuldig

    VW-Manager Schmidt bekennt sich schuldig

    Ein weiterer ehemaliger VW-Mitarbeiter in den USA, der sich bereits schuldig bekannt hat, arbeitet mit den Ermittlern zusammen. Er sei einer von insgesamt sechs VW-Managern, die in den USA bislang wegen des Abgasskandals angeklagt worden seien.
    So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung

    So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung

    Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Comments

Latest news

Überflutungen: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus - VIDEOs
Tief "Alfred", das seit Tagen bundesweit für Hochwasser und tiefgraue Himmel sorgt, traf am Mittwoch vor allem die Region am Harz. Während des Dauerregens ist in Wernigerode in Sachsen-Anhalt eine 69 Jahre alte Frau in der Nähe eines Flusslaufes verschwunden.

Fatih Terim tritt als Nationaltrainer der Türkei zurück
Nationaltrainer Fatih Terim und der türkische Fußballverband haben ihre Zusammenarbeit beendet. Terim war seit 2013 Trainer des Nationalteams, seit 2014 zudem technischer Direktor.

UN: Bundeswehr-Helikopter in Mali abgestürzt
Bei dem verunglückten Hubschrauber soll es sich um ein Tiger-Modell gehandelt haben. Ein Hubschrauber der deutschen Bundeswehr ist nach UNO-Angaben in Mali abgestürzt.

Ex-Werder-Profi Arnautovic wechselt zu West Ham United
Bei dem Bremer Bundesligisten spielte Arnautovic von 2010 bis 2013, ehe er nach England wechselte. Der 28-Jährige unterschrieb bei den "Hammers" laut Medienberichten einen Fünfjahresvertrag.

Vorzeitiges Saisonende für Djokovic
Und genau diese Verletzung scheint so schwerwiegend zu sein, dass Djokovic sogar über ein vorzeitiges Saisonende nachdenkt. Er sei zuversichtlich, dass er danach noch viele Jahre weiterspielen könne, betonte der ehemalige Weltranglisten-Erste.

Other news