RTL-Gruppe macht aus Clipfish Watchbox

RTL-Gruppe macht aus Clipfish Watchbox

"Mit Watchbox erweitern wir gezielt das umfangreiche Video-Portfolio der Mediengruppe RTL mit außergewöhnlichen Serien- und Film-Inhalten für eine junge Zielgruppe". Dies teilte die Mediengruppe RTL aktuell per Pressemeldung mit. Aber keine Sorge: Du kannst dir die Filme, Serien und Animes, die auf Clipfish am liebsten gesehen hast, jetzt bei Watchbox anschauen. In den vergangenen Jahren wurde die Plattform jedoch immer weiter überarbeitet und inhaltlich neu ausgerichtet. "Dabei setzen wir ganz bewusst gemäß unseres Kerngeschäftes auf ein werbefinanziertes Modell als attraktive und kostenlose Ergänzung zu abofinanzierten Angeboten", so Thorsten Sandhaus, Leiter von Watchbox. Clipfish-Nutzer werden automatisch auf die neue Seite umgeleitet.

Als Nachfolger und Weiterentwicklung von Clipfish möchte "Watchbox" Entdecker erreichen, die auf der Suche nach besonderen Inhalten abseits des Mainstream sind.

Das Angebot wird von RTL Interactive produziert. Während ProSiebenSat.1 damals aus den gleichen Gründen mit "MyVideo" ein schon bestehendes Angebot übernahm, baute RTL interactive das Portal selbst auf. Bei den Serien bietet das Portal das kanadische Darknet, das bei Watchbox Deutschland-Premiere hat. Auch die britische Sci-Fi-Serie Utopia und die schwedische Sci-Fi-Serie Real Humans sind dort zu finden. Dazu gibt es Apps für iPad, iPhone und Apple TV sowie Amazon Fire TV und Xbox One. Eigentlich sollte die 2006 gegründete Plattform Youtube Konkurrenz machen, kleinere Videoclips und Videos von Nutzern standen im Vordergrund. Auch über den Standard HbbTV für Smart TV über den Red-Button-Aufruf bei den Sendern RTL, VOX und bei NITRO ist "Watchbox" verfügbar, genau wie als eigenständiger Channel über TV NOW, das Bewegtbildangebot der Mediengruppe RTL.

Related:

Comments

Latest news

"Schlag gegen islamistischen Terror" in Güstrow
Nach Angaben der Bundesanwaltschaft durchsuchte die Polizei mehrere Objekte in der Stadt Güstrow und deren Umgebung. Bisher unbestätigten Medienberichten zufolge soll sich die Aktion gegen Islamisten gerichtet haben.

Nintendo Switch: 4,7 Millionen verkaufte Einheiten weltweit
Im vergangenen Quartal traf Nintendo mit dem Switch-Verkäufen die Prognosen am Markt - war aber deutlich profitabler als erwartet. Mit Smartphone-Spielen wie "Super Mario Run" und "Fire Emblem Heroes" wurden 9 Milliarden Yen eingenommen (+450 Prozent).

Arbeitet Facebook an einem eigenen Echo Show?
Bislang setzt lediglich Amazons Echo Show auf ein Touch-Display, er kann aber natürlich auch via Alexa gesteuert werden. Amazon und Google verkaufen ihre smarten Speaker bereits, Apple hat seinen HomePod auch schon angekündigt.

EuGH kippt geplantes Fluggastdatenabkommen der EU mit Kanada
Die Übermittlung, Speicherung und Verwendung von Fluggastdaten bei Beachtung des Grundrechteschutzes sind generell aber zulässig. Sie sind seit Langem der Auffassung, dass die EU bei der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung sensibler Daten zu weit geht.

"SZ": BMW setzt Kooperationsgespräche mit Daimler vorläufig aus
Damit könnte der Mercedes-Hersteller straffrei davonkommen, falls die EU-Behörde ein strafbares Kartell feststellen sollte. Ebenso eine geplante Zusammenlegung der beiden Carsharing-Töchter Car 2 Go (Daimler) und Drive Now (BMW).

Other news