Bundesregierung prüft Hotspots in Libyen

French President Emmanuel Macron delivers a speech

Die EU hat "Hotspots" wegen der Flüchtlingskrise in den europäischen Hauptankunftsländern Italien und Griechenland eingerichtet.

Es gehe darum, die illegale Migration über die zentrale Mittelmeerroute einzudämmen, sagte ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Zuvor hatte Macron angekündigt, Frankreich wolle noch in diesem Sommer sogenannte Hotspots für Flüchtlinge in Libyen einrichten. Diesem Ziel diene auch der jüngste Vorschlag des französischen Staatspräsidenten. "Die Bundesregierung wird diesen Vorschlag im Einzelnen prüfen". Frankreich wolle dabei mit der EU oder alleine handeln. "Frankreich sollte wie alle anderen europäischen Länder seiner Verantwortung gerecht werden".

Die Organisation Pro Asyl kritisierte Macrons Ankündigung. Durch die Registrierungsstellen für Flüchtlinge sollten Menschen ohne Chancen auf Asyl davon abgehalten werden, mit einer Überfahrt über das Mittelmeer große Risiken einzugehen. Dafür sei Libyen viel zu instabil.

Die Sprecherin verwies darauf, dass die bisherige EU-Strategie darauf zielt, die Bedingungen in libyschen Flüchtlingslagern zu verbessern. 2014 starben nach Angaben der International Organization for Migration (IOM) knapp 3300 Flüchtlinge auf See, 2015 ... Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, ein solches in Tunesien einzurichten. Denn das Land wird weitgehend von rivalisierenden bewaffneten Milizen kontrolliert.

Von Libyen aus versuchen zahlreiche afrikanische Flüchtlinge, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. In diesem Jahr kamen auf der Route bereits mehr als 93.000 Menschen in Italien an.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Dobrindt verhängt Zulassungsverbot für Porsche Cayenne
Porsche war im Zuge der Abgas-Affäre zuletzt auch stärker ins Visier der Stuttgarter Staatsanwaltschaft geraten. Sie richten sich gegen unbekannte Mitarbeiter des Autobauers und eines amerikanischen Tochterunternehmens.

Natur-Locken: So hat man Motsi Mabuse noch nie gesehen!
Das sieht Hammer aus! Darauf schaut sie entspannt durch ihre dunkle Sonnenbrille und präsentiert ihr kurzes, krauses Haar. Ihre Fans sind begeistert von der neuen Frisur: "Wow!" Nun hat sie sich zu dem überraschenden Wirbel selbst geäußert.

Rennbahn hat DFB schon viel gekostet
Der Renn-Klub wehrt sich allerdings vehement gegen die Pläne, weshalb der Fall zeitweise mehrere Gerichte beschäftigte. Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) hatte zuvor am Donnerstagmorgen die Berufung des Rennklubs zurückgewiesen.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news