Hubschrauber der Bundeswehr stürzt in Mali ab

Ein Kampfhubschrauber vom Typ

Nach ersten Angaben befanden sich an Bord zwei Personen.

Mali - Unter Berufung auf einen UN-Sprecher sei ein deutscher Hubschrauber im UN-Einsatz im Norden Malis verunglückt.

Über das Schicksal der beiden Besatzungsmitglieder des Kampfhubschraubers vom Typ Tiger gebe es keine Informationen, sagte am Mittwoch ein Sprecher des UNO-Einsatzes in Mali. Die Aufklärung dauere noch, weshalb man sich nicht zu Details äußern könne, hieß es am Mittwochabend.

Der Norden Malis war 2012 vorübergehend in die Hände islamistischer Extremisten und anderer Rebellengruppen gefallen, sie konnten aber nach einer Intervention französischer Streitkräfte zurückgedrängt werden. Der Helikopter war im Rahmen der UN-Friedensmission Minusma unterwegs. An der Mission beteiligen sich derzeit etwa 875 Bundeswehr-Soldaten. Der Hubschrauber und die Besatzungsmitglieder waren im Auftrag einer UN-Friedensmission in Mali im Einsatz. Die Extremisten greifen dort immer wieder UN-Friedenstruppen und malische Streitkräfte an.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert
Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer erreichte 2,01 Milliarden, ein Zuwachs um 17 Prozent im Jahresvergleich. Facebook hat im zweiten Quartal einen Gewinn von 3,89 Milliarden Dollar erzielt, ein Plus von 71 Prozent.

Bundeswehr-Hubschrauber in Mali abgestürzt
In Mali ist ein Hubschrauber der Bundeswehr abgestürzt, der im Rahmen der UN-Friedensmission in dem Land eingesetzt wurde. Die Extremisten greifen dort immer wieder UN-Friedenstruppen und malische Streitkräfte an.

Trauer um Hochspringerin Gretel Bergmann
Bergmann sei am Dienstag eines natürlich Todes im Kreis ihrer Familie in ihrem Zuhause gestorben. Eine Schule in Hamburg und ein Weg im Olympiapark in Berlin tragen ihren Namen.

Rummenigge kontert Kritik von Hasenhüttl
Eine Kritik, die der FC Bayern nicht unbeantwortet ließ. "Wir haben alle Ziele komplett erreicht". Daraufhin antwortete Rummenigge nun: "Die waren in Österreich".

Other news