Fix: Merino verlässt den BVB

Guerreiro und Merino Auch in der neuen Saison Teamkollegen

Dortmund gab bereits am Mittwoch kurz vor Abfahrt ins Trainingslager bekannt, dass Merino für Gespräche mit einem anderen Club freigestellt wurde.

Der 21-Jährige wird in der kommenden Saison für Newcastle United auflaufen. Zuletzt hieß es, dass zudem eine Kaufpflicht in Höhe von sieben Millionen Euro vereinbart wurde und die Leihgebühr drei Millionen Euro betragen soll. Im Sommer 2016 war der Defensiv-Allrounder für 3,75 Millionen Euro von Osasuna ins Ruhrgebiet gewechselt. Dabei hat der Spanier in Dortmund noch einen Vertrag bis 2021. Durchsetzen konnte sich Merino allerdings nicht.

Bei Borussia Dortmund geht der Kaderumbruch derweil munter voran. Die Aussichten auf Spielpraxis in Dortmund sind für Merino derzeit nicht so gut. In nur neun von insgesamt 51 Pflichtspielen stand der spanische Mittelfeld-Akteur auf dem Platz: Bei Rafael Benitez in Newcastle erhofft er sich mehr als die kümmerlichen 318 Einsatzminuten, die bei der Borussia innerhalb einer ganzen Saison für ihn notiert wurden. Vor Merino hatten sich schon Matthias Ginter nach Mönchengladbach, Sven Bender nach Leverkusen und Dzenis Burnic nach Stuttgart verabschiedet.

Somit kehrt der Junioren-Nationalspieler dem BVB nach nur einem Jahr den Rücken. Auch Emre Mor steht weiter im Schaufenster: Für ihn wird es unter dem neuen Trainer Peter Bosz schwer, sich durchzusetzen.

Related:

Comments

Latest news

Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen verhielt sich kooperativ
Der 50-jährige Franz W. sei in Thalwil südlich von Zürich festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten ein, wegen Handlungen gegen Leib und Leben.

RB Salzburg strauchelt erneut in der Champions-League-Quali
Ein Kopfball von Dario Zuparic nach einem Corner geht nur knapp daneben (24.), sechs Minuten später schlägt Gavranovic zu. Kapitän und Tormann Alexander Walke weiß: "Ab Minute 46 haben wir es besser gemacht, darauf kann man aufbauen".

Republikaner scheitern mit "Obamacare"-Änderung"
Blamiert steht zwar auch der Präsident dar, besonders beschämend ist das aber für die republikanische Parteiführung. Auf ein umfassenderes Gesetz hatten sich die Republikaner bereits im Vorfeld nicht verständigen können.

Daten-Diebstahl löst Regierungskrise in Schweden aus
Der Migrationsminister Morgan Johansson wird nicht mehr für Einwanderung zuständig sein und durch Heléne Fritzen ersetzt. Der schwedische Innenminister soll schon länger von dem Datenleck gewusst haben, ohne den Regierungschef zu informieren.

PlayStation Plus - Sony erhöht Ende August die Preise
Sollte man mit der Preiserhöhung nicht einverstanden sein, kann man laut Sony Interactive Entertainment das Abonnement kündigen. Nun also auch bei uns! Bei einer monatlichen Abrechnung ändert sich der Preis von CHF 6.90 zu CHF 7.90 pro Monat.

Other news