O2 drosselt UK-Netz: Droht uns das auch in Deutschland?

Eine Sprecherin begründete die Drosselung mit der Überlastung der O2-Netze seit Abschaffung der Roaming-Gebühren. O2 habe für seine europäischen Mobilfunknetze Verkehrs- und Drosselungsmaßnahmen erlassen, um seine Dienste zu schützen und zumindest eine gewisse Datenrate für jedermann zugänglich zu machen, wenn eine Funkzelle mit der Datennutzung überfordert ist.

Nach der Umstellung der Roaming-Gebühren am 15. Juni in Europa hat O2 bei zahlreichen Nutzern die Netzwerk-Bandbreite gedrosselt. Seit dem surft und telefoniert ihr mit eurem Smartphone europaweit zu den gleichen Konditionen wie daheim, aber offenbar nicht mit der gleichen Geschwindigkeit.

Wie "Netzwelt" berichtet, erhob ein Nutzer namens "darrengf" im britischen O2-Forum jetzt schwere Vorwürfe: O2 drossele im EU-Ausland die Datengeschwindigkeit auf 0,5 Megabit pro Sekunde, außerdem würden die Geräte aus dem LTE-Netz ausgeschlossen und stattdessen in den 3G-Modus versetzt, so die Beschwerde.

Auf Anfrage von inside-handy.de bei O2 Deutschland bestätigte ein Sprecher die Drosselung nicht. Mit unterschiedlichen Smartphones und Karten verschiedener Anbieter testete er die Datengeschwindigkeiten im Ausland bei seinem Kurzaufenthalt in Dublin. Er sei im EU-Ausland auf 0,5 Megabit pro Sekunde gedrosselt worden.

Der Mobilfunkkonzert reagierte inzwischen auf die Kritik und bestätigte die Vorwürfe. Das räumte der Mobilfunkanbieter gegenüber der britischen Zeitung The Register ein. Es handele sich um vorübergehende Maßnahmen, mit denen sichergestellt werden soll, dass genug Bandbreite für alle Nutzer verfügbar sei. "Wir arbeiten daran, dass diese Maßnahmen in den kommenden Wochen wieder beendet werden können". Allerdings gelten die Regelungen nur für Handy-Tarife, die EU-Roaming inkludiert haben. Doch es gibt Ausnahmen und Kostenfallen, die auf euch lauern. "Für Telefónica Deutschland können wir sagen, dass die Aussagen auf das O2 Netz in Deutschland nicht zutreffen", so heißt es.

Related:

Comments

Latest news

Weiter Regen ohne Unterlass: Dämme halten - Frau vermisst
Wie der DWD am Mittwoch auf Facebook erläuterte, war bis zum Morgen der Spitzenreiter die Station Seesen am Harz mit 158 Litern. Ein umgestürzter Baum brachte den Zugverkehr zwischen Deutschland und Polen bei Grambow in Mecklenburg-Vorpommern zum Erliegen.

2:1! Graz schwacher Sturm für Fenerbahçe
Im zweiten Durchgang versuchten die Hausherren die Partie auszugleichen, scheiterten allerdings an der Chancenverwertung. Stefan Hierländer (Sturm-Torschütze): "Wir sind gut gestartet und haben über weite Strecken eine gute Leistung geboten".

Ehe-Aus bei Bayern-Neuzugang James Rodriguez
Immerhin: Die Mitteilung der 24-Jährigen scheint auf eine friedliche und respektvolle Scheidung hinzudeuten. Am Donnerstagabend bestätigte Ospina die Spekulationen dann höchstpersönlich auf Instagram .

UEFA Euro 2017: ÖFB-Frauen treffen auf Spanien
Das Viertelfinal-Tableau an der Frauen-EM in den Niederlanden ist komplett. -Runde am Sonntag in Deventer auf Frankreich. Der Titelanwärter gewann auch sein letztes Match in der Gruppe D mit 2:1 gegen Portugal und trifft nun auf Frankreich.

Netanjahu fordert Todesstrafe für Terroristen
Der Palästinenser war durch Schüsse eines Nachbarn verletzt und dann in Gewahrsam genommen worden. Netanjahu verwies darauf, dass die Todesstrafe im Gesetz verankert sei.

Other news