Erklärung für Kündigung bei Bayern | Müller-Wohlfahrt kritisiert Pep Guardiola hart

Hans-Wilhelm Mueller Wohlfahrt war langjähriger Mannschaftsarzt des FC Bayern- hier mit Franck Ribéry

So gut haben wohl nicht alle immer über ihn gesprochen, jedenfalls gab es in der Zeit, als Pep Guardiola Trainer in München war, eine Reihe von Unstimmigkeiten.

Der ehemalige Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat sich zu seinem Aus beim Rekordmeister geäußert und dabei nicht mit Kritik am damaligen Trainer Pep Guardiola gespart.

Müller-Wohlfahrt, geboren als Hans-Wilhelm Müller in Leerhafe in Ostfriesland, seit der Heirat mit Ehefrau Karin auch mit doppeltem Nachnamen, hätte Pfarrer werden und die Gemeinde seines Vaters Diederich übernehmen sollen. Müller-Wohlfahrt attackiert in Folge den Star-Trainer auch scharf: "Als Arzt habe ich die Verantwortung für die Gesundheit der Spieler und nicht der Trainer". Das Vertrauensverhältnis sei zerstört, ließ "Mull" durchblicken. Bei den Münchnern leiden derzeit viele Spieler an Muskelverletzungen. Auch an ein Ende seiner Tätigkeit beim DFB-Team denkt Müller-Wohlfahrt nicht. Müller-Wohlfahrt begann 1977 als Sportmediziner beim FC Bayern, der ihn damals von Hertha BSC Berlin abwarb. Damals spielten in München unter anderem die Herren Maier, Müller, Hoeneß und Rummenigge. Bei den Spielern des FC Bayern blieb es nicht, "Mull" bekam sie alle in die Finger.

Wegen derartiger Äußerungen ist Müller-Wohlfahrt bei Kollegen nicht unumstritten. Travis Tygart, Chef der US-Anti-Doping-Agentur, bezeichnete den Einsatz des Präparats mal als "Frankenstein-Experiment". Selbst eine erneute Zusammenarbeit mit dem Klub schließt er nicht mehr aus: "Ich habe den Verein wissen lassen, dass ich bereit bin, in schwierigen Fällen zu helfen". Dass er am Sonnabend bereits 75 Jahre alt wird, ist sicherlich ein Irrtum.

Related:

Comments

Latest news

Umweltbundesamt will Dieselprivileg bei Mineralölsteuer auf Prüfstand stellen
Das Umweltbundesamt hat sich erneut dafür ausgesprochen, das sogenannte Diesel-Privileg bei der Mineralölsteuer zu überprüfen. Eine der Folgen der Subventionen sei die Luftverschmutzung durch Dieselfahrzeuge in den Innenstädten, hieß es.

"Bauer sucht Frau"-Star Schäfer Heinrich bekommt Vorladung von der Polizei"
Ich muss doch meine Schafe versorgen!" Beim Wegfahren habe eine Überwachungskamera sein Autokennzeichen gefilmt. Der Tag war heiß und lang für den Schäfer - deshalb genehmigte er sich nach dem Auftanken ein Eis.

Zalando will Umsatz mit neuen Logistikzentren mehr als verdoppeln
Dort wolle man die Kapazitäten für einen Jahresumsatz von zehn Milliarden Euro schaffen, kündigte Co-Firmenchef Rubin Ritter an. Dagegen werde die operative Gewinnspanne in der unteren Hälfte liegen, Zalando erwartet 5 Prozent bis 6 Prozent EBIT-Marge.

Die Wahlbenachrichtigungen kommen bald mit der Post
Die Briefwahlunterlagen werden in der Regel direkt ausgehändigt und die Wahl kann noch vor Ort erledigt werden. Die Wahlbenachrichtigung enthält die Angabe des Wahlraumes und ob dieser barrierefrei zugänglich ist.

Cousin mit Samuraischwert getötet
Mit einem Samuraischwert hat am Freitagabend ein 38 Jahre alter Mann seinem Cousin (48) tödliche Verletzungen zugefügt. Der angetrunkene 38-Jährige habe zu einem Samuraischwert gegriffen und seinen Verwandten attackiert.

Other news