Wagner feiert 3:0-Sieg mit Huddersfield - Chelsea verliert

Jürgen Klopp könnte aus Trainer Sicht auf Welt und Europameisterschaften verzichten

Der FC Liverpool ist spät am erfolgreichen Saisonstart vorbeigeschrammt.

Die Premier League hat zum Start in die neue Saison eine faustdicke Überraschung zu bieten. Das Liga-Debüt des deutschen Nationalverteidigers Antonio Rüdiger geriet zu einem Albtraum. Der deutsche Trainer Wagner führte Huddersfield Town im ersten Spiel nach dem Aufstieg zu einem 3:0 (2:0) bei Crystal Palace. Miguel Britos gelang in der vierten Minute der Nachspielzeit noch der Ausgleich. Bei Liverpool stand der wechselwillige Brasilianer Philippe Coutinho, der vom FC Barcelona umworben wird, nicht im Kader. Ex-Salzburger Sadio Mane (29.), Roberto Firmino (55./Elfmeter) und Neuzugang Mohamed Salah (57.) trafen für Liverpool, nachdem Watford zuvor durch Stefano Okaka (8.) und Abdoulaye Doucoure (32.) zweimal in Führung gegangen war.

Chelsea erlebte an der Stamford Bridge einen Nachmittag zum Vergessen.

Nach einem rüden Foul an Steven Defour sieht Chelseas Gary Cahill bereits in der 14. Minute Rot. Alvaro Morata (69.) brachte die Blues heran, dann sah auch noch Cesc Fàbregas Gelb-Rot (82.), und David Luiz (88.) traf für neun Chelsea-Spieler zum 2:3. Auch Wayne Rooney stand im Fokus.

Dagegen lief die Liga-Premiere für den FC Huddersfield wie geschmiert. Sein bis heute letztes Ligator für Everton hatte Rooney 2004 erzielt.

Related:

Comments

Latest news

Keine Hilfe mehr von "Ärzte ohne Grenzen"
Zugleich übte MSF Kritik an der jüngst beschlossenen italienischen Marine-Operation zur Unterstützung der libyschen Küstenwache. Sie will ausländischen Rettungsschiffen den Einsatz in einer "Such- und Rettungszone" vor der Küste verbieten.

Ex-Miss-Austria tritt für Liste Kurz an
Der oberösterreichische Landes-Chef Thomas Stelzer holte sich für die Nationalratswahl prominente Quereinsteiger in die Politik. Auch der vierfache Olympiateilnehmer Günther Weidlinger soll laut Medienberichten darauf einen Platz finden.

Donald Trump nennt Krieg gegen Nordkorea "komplett vorbereitet"
Am Freitag richtete Trump eine neue Warnung an Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und drohte unverhohlen mit einem Militäreinsatz. August ist zudem ein gemeinsames Manöver von Südkorea und den USA geplant, an dem allein 30.000 US-Soldaten teilnehmen sollen.

Bolt erreicht sein letztes Finale - deutsche Staffel scheidet aus
Eine deutsche Männer-Staffel über die vier Stadionrunden hat sich nicht für die WM qualifizieren können. Der 30-jährige Ausnahme-Sprinter Bolt wird mit dem Staffel-WM-Finale seine glanzvolle Karriere beenden.

Überraschung bei Schalke 04 - Kapitän Höwedes abgesetzt
Gemeinsam möchten wir den FC Schalke 04 wieder dorthin führen, wo er stehen muss: "Auf einem europäischen Platz". Er findet versöhnliche Worte, auch wenn seine Enttäuschung zwischen den Zeilen durchklingt.

Other news