Tödlicher Unfall auf der B247 bei Göttingen

Tödlicher Unfall auf der B247 bei Göttingen

Obernfeld. Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Göttingen auf der Bundesstraße 247 ist am Samstagnachmittag eine Frau ums Leben gekommen.

Obernfeld. Nach Angaben der Polizei waren gegen 16 Uhr zwei sich entgegenkommende Autos frontal zusammengestoßen. Die 45-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Der 30 Jahre alte Fahrer des Busses wurde mit schweren Verletzungen in ein Duderstädter Krankenhaus gebracht. Die B247 musste während der Bergungsarbeiten zwischen Obernfeld und Mingerode voll gesperrt werden.

Mehrere Streifenwagen der Polizei aus Duderstadt und Göttingen sowie rund 40 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Duderstadt, Mingerode und Obernfeld waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Fußball Leverkusen schlägt Karlsruhe erst in der Verlängerung
Die Schleswig-Holsteiner siegten am Freitagabend vor 10.052 Zuschauern im modernisierten Holstein-Stadion mit 2:1 (0:0). Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus gewann ihr Erstrundenspiel gegen Regionalligist TuS Koblenz knapp mit 3:2 (1:1).

Hamburger SV blamiert sich in Osnabrück
Besser als der HSV machte es der RB Leipzig , der sich bei Sechstligist Sportfreunde Dorfmerkingen klar mit 5:0 (1:0) durchsetzte. Der Fußball-Viertligist bezwang in der ersten Runde nach einer couragierten Vorstellung den Zweitligasechsten mit 2:1 (0:1).

Schulz demonstriert in Nordkorea-Krise Einigkeit mit Merkel
Mit Blick auf das jüngste Spitzentreffen von Politik und Autoherstellern sprach Schulz von einem "gescheiterten Diesel-Gipfel". Schulz räumte ein, die Bezahlung und Ausstattung der Polizei liege zwar in der Verantwortung der Länder.

Other news