Barcelona holt sich den Brasilianer Paulinho

Paulinho beim Torjubel

Zum Abschied stimmte der ehemalige brasilianische Nationaltrainer einen Lobgesang auf seinen Mittelfeldregisseur an. Für die brasilianische Nationalmannschaft brachte es Paulinho bisher auf 41 Spiele und 9 Tore.

Laut Mitteilung der Katalanen liegt die Ablöse bei 40 Millionen Euro.

Als Ablösesumme werden in den spanischen Medien 40 Millionen Euro genannt.

Finanziell nimmt Paulinho für seinen Wechsel zu Barça Einbußen in Kauf. Hohe Summen für einen Spieler, der die vergangenen zwei Jahre in der mittelklassigen Chinese Super League verbrachte.

In Barcelona unterschreibt der defensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis Juni 2021.

Related:

Comments

Latest news

Wendt verlängert Vertrag bis 2019
Auch beim 2:1 am Freitagabend in Essen war Vize-Kapitän Wendt auf der linken Abwehrseite eine feste Größe. Er bestritt bislang 181 Pflichtspiele, in denen er 13 Treffer erzielte.

Berichte über Festnahme: SPÖ wirft Wahlkampf-Berater Silberstein raus
Erst vor wenigen Wochen hatte SPÖ-Kampagnenleiter Stefan Sengl aus "privaten Gründen" seine Funktion zurückgelegt. Ob Silberstein tatsächlich auch einer der Festgenommenen ist, wurde bisher nicht offiziell bestätigt.

OnePlus 3/3T: Android O wird das letzte Update
Die finale Veröffentlichung von Android 8.0 "O" seitens Google wird in den kommenden Wochen erwartet. Eigentlich schade, denn ein Ausnahmetalent könnte der Smartphone-Markt derzeit wirklich brauchen.

Kramaric: Liverpool wie ein Finale
Als er in fragende Gesichter blickte, schob Flick nach: "Ihr braucht jetzt gar nicht zu fragen, was ich damit meine". Mit Havard Nordtveit hat der Klub bereits einen Süle-Nachfolger für die rechte Position in der Abwehr gefunden.

Spanien im Sommer-Streik
Deswegen drohen die Arbeitnehmerorganisationen nach dem diesjährigen Streiksommer jetzt bereits mit einem "Heißen Herbst". Barcelona ist eines der beliebtesten Städtereiseziele in Europa und gerade in den Sommermonaten nahezu ausgebucht.

Other news