Name für Battle.net bleibt bestehen

Name für Battle.net bleibt bestehen

Wir klären euch über die Hintergründe auf.

Im September letzten Jahres hatte Blizzard Entertainment angekündigt, das jahrelang unter diesem Namen bekannte Battle.net umzubenennen.

Unter dem Name Battle.net erblickte der kostenlose Service 1996 das Licht der Welt. Man sei sich bewusst gewesen, dass Battle.net schließlich für etwas Spezielles stehen und Jahre der eigenen Spielehistorie repräsentieren würde. Nun stellte sich heraus, dass den neuen Namen offenbar niemand benutzen will. Blizzard App wieder hinter sich. Aus "Battle.net" wird also "Blizzard Battle.net".

Die Entscheidung den Namen Battle.net wiederzubeleben, verkündete das Unternehmen auf ihrem Blizzard-Blog und sie dürfte all diejenigen überraschen, die den ersten Wechsel überhaupt nicht bemerkt hatten.

Related:

Comments

Latest news

Nach Nazi-Aufmarsch in Charlottesville | Jennifer Lawrence fordert Namen von Rechtsextremisten
Ihre deutliche Ansage an die Rechtsextremisten: "Im Internet könnt ihr euch nicht verstecken, ihr erbärmlichen Feiglinge ". Look closely and post anyone you find. "Schaut genau hin und poste die Namen derjenigen, die du erkennst".

Drama auf der A3: Mann knallt auf Wagen vor ihm und stirbt
Der 53-Jährige habe so nach wenigen Minuten befreit werden können, wie die Feuerwehr Neu-Isenburg mitteilt. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er schließlich verstarb.

Letsch nach drei Pleiten in Aue entlassen
Das teilt der Klub nach einem Treffen zwischen Vertretern der Führungsgremien des Vereins und dem 48-Jährigen am Montagabend mit. Nach nur 57 Tagen trennt sich Zweitligist FC Erzgebirge Aue überraschend von Trainer Thomas Letsch .

Großeinsatz auf A24: Salpetersäure läuft aus Tanklastzug
Aufgrund der Nähe zum Unglücksort und der akuten Gefahr durch die Säure, wurden zwei Wohnhäuser in Walsleben bereits evakuiert. Ein Gefahrguttransporter hat auf der A 24 (Berlin-Hamburg) Salpetersäure verloren und damit einen Großeinsatz ausgelöst.

Soundcloud-Chef Ljung räumt Chefposten
Seinen Platz als Geschäftsführer des Musik-Streaming-Dienstes wird der ehemalige Chef des Videodienstes Vimeo Kerry Trainor . Bereits Anfand Juli hatte SoundCloud durch den Beschluss, in großem Ausmaß Personal abzubauen, für Schlagzeilen gesorgt.

Other news