HomePod: Zum Start Lieferengpässe befürchtet

Apple-Marketingchef Phil Schiller erklärt die Eigenschaften der neuen vernetzten Lautsprecher mit dem Namen HomePod

Unter anderem soll es bei Zulieferer Inventec Appliances einige Engpässe geben, die offenbar dazu führen können, dass deutlich mehr HomePods erst im kommenden Jahr verfügbar sein werden.

Lieferengpässe rund um einen iPhone-Verkaufsstart sind wir gewöhnt. Obwohl Apple zusammen mit der Herstellerfirma die Produktion angekurbelt haben soll, sind die AirPods immer noch mit 4 Wochen Lieferzeit angegeben.

Der "Siri-Lautsprecher" wird im Dezember erscheinen, allerdings zunächst nur in den USA, Australien und Großbritannien erhältlich sein.

In Deutschland müssen sich Interessierte ohnehin noch gedulden: Einen Release-Termin hierzulande haben die Kalifornier bislang noch nicht angekündigt, auch ein Euro-Preis ist noch nicht bekannt.

Der HomePod soll im Dezember auf den Markt kommen, zumindest in drei Ländern. Allein das ist in unseren Augen bereits ein Indiz dafür, dass Apple zum Verkaufsstart nur eine begrenzte Stückzahl bereit stellen kann. Einen Europreis hat der Hersteller noch nicht genannt, in den USA kostet der Lautsprecher knapp 350 Dollar, Steuern sind dabei nicht eingerechnet. Nikkei Asian Review hat einen Bericht veröffentlicht, der den Chef von Inventec Appliance, David Hoe, zitiert. Der Präsident des Apple-Partners selbst erklärt, dass die Verfügbarkeit "ziemlich beschränkt" sein werde, "hoffentlich wird sich das nächstes Jahr verbessern". Einer Analystenschätzung zufolge wird der Auftragsfertiger in diesem Jahr rund 500.000 Stück ausliefern und damit weniger als 1 Prozent des Inventec-Umsatzes beisteuern.

Ab 2018 soll - einer Person mit "direkten Kenntnissen zufolge" - auch Foxconn mit an der Herstellung des HomePod arbeiten.

Related:

Comments

Latest news

Demonstranten stürzen Konföderierten-Denkmal
Nach Angaben der Veranstalter war die Aktion als direkte Antwort auf die Ereignisse in Charlottesville zu verstehen. Daraufhin begannen andere Teilnehmer, an der Schlinge zu ziehen und die Statue zu stürzen.

Wärmster Tag der Woche mit Sonne, Schauern und Gewittern
Vereinzelt können durch kleinkörnigen Hagel Schäden an der Vegetation entstehen. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände.

Deutscher Buchpreis: Fünf Österreicher auf Longlist
Bildlegende: Steht mit seinem Roman "Kraft" auf der Longlist des Deutschen Buchpreises: der Zürcher Jonas Lüscher . Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten 174 Bücher eingereicht - so viele wie nie zuvor.

Kevin James & Leah Remini zurück am "Kevin Can Wait" Set
Für die Wiedervereinigung des Serien-Traumpaares musste sich die CBS-Produzenten allerdings einiges einfallen lassen. Und im Gegensatz zu sonst zeigt sich der frühere " King of Queens "-Star mit Bart".

Antisemitismus-Vorwurf: Schweizer Hotel schickt Juden unter die Dusche
Die Kritik am Tiefkühler-Plakat, das inzwischen ebenfalls entfernt wurde, hält sie indes für unfair, wie sie dem "Blick" sagte . Der Kommunikationschef von Schweiz Tourismus, Markus Berger, sprach von einem sehr bedauerlichen Einzelfall.

Other news