USA, Kanada und Mexiko verhandeln Nafta-Abkommen neu

3200 Kilometer lang ist die Grenze zwischen Mexiko und Amerika. Auf etwa 1000 Kilometern gibt es schon Grenzzäune um die illegale Einwanderung und den Drogenschmuggel zu stoppen. Donald Trump will eine Mauer entlang der gesamten Grenze bauen. Die Koste

Durch das nordamerikanische Freihandelsabkommen fielen zahlreiche Zölle zwischen den USA, Kanada und Mexiko weg, wovon auch die US-amerikanische Automobilindustrie profitierte.

"Die Ironie dieser Situation ist, dass ausgerechnet die gegen den Freihandel gerichtete Rhetorik des US-Präsidenten die Chance eröffnet hat, das Abkommen nachzujustieren". Die Möglichkeit einer Veränderung NAFTAs, die den USA mehr Macht im Handel geben würde, haben die übrigen Vertragspartner schon im Vorfeld zurückgewiesen. "Solange das Ziel, die Handelsbilanz auszugleichen, nicht die Einführung von Zöllen oder Quoten bedeutet, können wir darüber reden", sagte Mexikos Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo zuletzt dem Fernsehsender CNN.

Der Handelsexperte Björn Lisker sagte dem Bayerischen Rundfunk am Mittwoch, die Grundhaltung der USA sei "im Moment schwer einzuschätzen". Das Niveau der Marktöffnung müsse aber mindestens aufrechterhalten werden. Die USA haben einen Überschuss von 12,5 Milliarden Dollar im Handelsaustausch.

Seine Drohung, aus Nafta auszusteigen, nahm Trump mittlerweile zurück, er will stattdessen die Bedingungen neu verhandeln. Für Trump richtet sich NAFTA aber gegen amerikanische Arbeitsplätze und Produktionsstätten im Land. "Das alte Abkommen soll behutsam auf den neuesten Stand gebracht werden, denn die gesamte moderne digitale Wirtschaft ist im NAFTA-Regelwerk gar nicht enthalten".

Doch in Teilen hält auch Mexiko den Vertrag für nicht mehr zeitgemäß und möchte etwa Themen wie Energie, elektronischen Handel und den Schutz geistigen Eigentums geregelt sehen. Die Löhne in den USA sind ungefähr achtmal so hoch wie in Mexiko.

US-Präsident Donald Trump hat das NAFTA-Abkommen wiederholt als "Katastrophe" bezeichnet. Kanadas liberale Regierung will die Verhandlungen nutzen, um Dinge wie berufliche Freizügigkeit, Abschaffung der umstrittenen Schiedsklauseln, höhere Arbeitssicherheit, mehr Umweltschutz sowie Frauen- und Einheimischenrechte einzubringen. Das Thema Nummer eins aber ist die Verringerung des US-Handelsdefizits.

Trumps Forderung nach einer Neuverhandlung von NAFTA kam für den kanadischen Premierminister wie gerufen, meint Sarah Goldfeder. "Die USA sind weltweit unser größter Handelspartner".

Experten gehen davon aus, dass derzeit bis zu 14 Millionen US-Jobs von Nafta abhängen. "Falls Trump ein Verhandlungsergebnis erzwingt, das mexikanische Exporte einschränkt, wird das unmittelbare Auswirkungen auf Wohlstand und Arbeitsplätze in Mexiko haben". "Und nachdem sich Trump so stark auf Mexiko eingeschossen hat, sind die Mexikaner in der Defensive".

Im Fall einer Neuverhandlung hofft Mexiko darauf, dass sich positive Entwicklungen für das Land ergeben.

Und doch kann alles, was verhandelt wird, meint US-Anwalt Daniel Ujczo, mit einer einzigen Twitter-Botschaft von Donald Trump auf den Kopf gestellt werden.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Scheidungskosten keine außergewöhnliche Belastung mehr
Ehepartner können die Kosten für ein Scheidungsverfahren damit nicht mehr von der Steuer absetzen, wie das früher der Fall war. Sie machte in ihrer Einkommensteuererklärung Aufwendungen für ein Scheidungsverfahren als außergewöhnliche Belastung geltend.

StudieMehr Eis für freundliche Kunden
Diese kauften dort jeweils ein Tüte Eis, manchmal lobten sie bei der Bestellung das Produkt oder gaben ein Trinkgeld. Nachhaltiges Loben über mehrere Tage könne also die bevorzugte Behandlung noch einmal verstärken.

Radfahrerin verstirbt zwei Tage nach Unfall in Kreuzberg
August bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, ist am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus verstorben. Sie erlitt schwere Verletzungen, als sie im Kreuzungsbereich von einem Auto erfasst wurde .

Other news