Baugenehmigungen für Wohnungen gehen zurück

Neubau in Köln Bundesweit fehlen 80 000 Sozialwohnungen

Im ersten Halbjahr 2017 wurden in Deutschland 7,3 Prozent oder rund 13.400 weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt als in den ersten sechs Monaten 2016.

Insgesamt wurden 169 500 Wohnungen genehmigt. Die einzige Steigerung verbuchten Genehmigungen für Mehrfamilienhäuser mit 1,8 %. Die Baugenehmigungen von Wohnungen in Einfamilienhäusern (- 9,5 Prozent beziehungsweise - 4.800 Wohnungen) und in Zweifamilienhäusern (- 2,2 Prozent beziehungsweise - 200 Wohnungen) gingen dagegen zurück. "Doch statt Aufschwung stehen die Zeichen bei den Baugenehmigungen auf Sinkflug", erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zu den heute veröffentlichten Baugenehmigungszahlen des Statistischen Bundesamtes.

Der starke Rückgang der erteilten Genehmigungen scheint angesichts der Wohnungsknappheit überraschend. Die Auftragslage für Bauunternehmen ist so hoch wie seit 20 Jahren nicht mehr, für 2017 rechnet laut Umfragen fast jede zweite Firma wieder mit wachsenden Erträgen. Viele Firmen hatten ihre Wohnungsbauanträge bereits Ende 2015 gestellt, um noch die alten Regelungen der Energieeinsparverordnung nutzen zu können. Dadurch stiegen die Genehmigungszahlen im vergangenen Jahr kurzfristig an, auch wenn der Baubeginn bei vielen Projekten noch unklar war.

Die Dynamik beim Wohnungsbau kommt insbesondere wegen fehlendem bezahlbarem Bauland und fehlenden Anreizen für den Wohnungsbau nicht in Gang. Neben mehr Bauflächen, die nach Konzeptqualität vergeben werden, ist ein Stopp der Preisspirale vor allem bei der Grunderwerbsteuer notwendig und eine Erhöhung der linearen Abschreibung für Abnutzung von 2 auf mindestens 3 Prozent sowie eine gleichwertige Investitionszulage.

Related:

Comments

Latest news

Saudi-Arabien öffnet Grenze für Katarer
Im Juli hatte die Regierung in Doha Saudi-Arabien noch vorgeworfen, ihren Bürgern die Pilgerreise nach Mekka untersagen zu wollen. Zuvor hatte Thronfolger Mohammed bin Salman einen Gesandten Katars in Dschidda empfangen.

Huawei Band 2 Pro offiziell vorgestellt
Ab Ende August wird das Huawei Band 2 Pro auch in Deutschland für 99 Euro erhältlich sein. Auch kann es Benachrichtigungen fürAnrufe, SMS und mehr anzeigen.

Wurde Oury Jalloh doch ermordet?: Neue Ermittler prüfen Fall des verbrannten Asylbewerbers
Den von ihr damit beauftragten Experten zufolge war auch fraglich, ob Jalloh beim Ausbruch des Feuers überhaupt noch lebte. Hat Oury Jalloh das Feuer in der Polizeizelle selbst gelegt oder war es jemand anderes? Naumburg/Chemnitz.

Tennis | Aus für Kerber und Alexander Zverev in Cincinnati
Im Achtelfinale trifft Görges entweder auf die Ukrainerin Jelina Switolina oder deren Landsfrau Lessia Zurenko. Im Tiebreak vergab Kerber beim Stand von 8:7 selbst einen Matchball, nach 2:40 Stunden war ihr Aus besiegelt.

Bahn bereitet Stabilisierung des Rastatter Tunnels vor
Von den Einschränkungen betroffen sind damit die Bahnverkehre nach Süden via Basel und nach Norden via Karlsruhe. Das bedeutet aber auch, die teure Tunnelbohrmaschine, ein 90 Meter langes High-Tech-Gerät, wäre verloren.

Other news