Matuidi vor Wechsel zu Juventus Turin

Blaise Matuidi jubelt im PSG-Trkot

Nationalspieler Sami Khedira bekommt beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin Konkurrenz im Mittelfeld.

Die Turiner holen von Paris St. Germain den Mittelfeldspieler Blaise Matudi - der 30-jährige Franzose ist heute schon zum Medizincheck in Turin erschienen.

Nach Informationen des Corriere dello Sport soll die Alte Dame rund 15 Millionen Euro für den 30-Jährigen auf den Tisch legen. Vorbehaltlich des Medizin-Checks erwartet Matuidi bei Juve ein kolportiertes Jahresgehalt von 3,5 Millionen Euro. Er gilt als zweikampfstarker Balleroberer.

Matuidi kam bei PSG zuletzt nicht mehr wie gewohnt zum Zug.

Related:

Comments

Latest news

EU und Schweiz verbinden Emissionshandelssysteme
Für die Ratifizierung sind dann die Genehmigung im Parlament in Bern sowie der EU-Staaten und des Europaparlaments nötig. Die Europäische Kommission habe dem EU-Rat ebenfalls Vorschläge für ein Abkommen unterbreitet.

Prostituiertenmord in Hamburg: Polizei fischt Kopf aus dem Wasser
Da der Kopf jedoch schon länger im Wasser gelegen habe, könne dies das Testverfahren erschweren, hieß es. Die verschwundene 48-Jährige habe Kinder und eine Zeit lang in Spanien gewohnt, so die Polizei.

Chris Brown: Hasse mich für Prügelattacke auf Rihanna
Es sei ein Wendepunkt in der Beziehung gewesen. "Ich habe ihr Vertrauen komplett verloren, sie hasste mich danach". Er erinnert sich, "dass sie versucht hat, mich zu treten". "Aber dann habe ich sie wirklich geschlagen.

Sachsen: Ausschuss will Immunität von Frauke Petry aufheben
Der AfD-Politikerin wird vorgeworfen in einer Sitzung des Landtags-Wahlprüfungsausschuss 2015 eine Falschaussage gemacht zu haben. Bei einem Widerspruch, wovon von Seiten der AfD-Fraktion auszugehen war, wird der Landtag auf seiner nächsten Sitzung am 30.

Wer steht auf der ÖVP-Liste?
Auch nach ZIB2-Recherchen wird die ÖVP Moser heute als letzten prominenten Quereinsteiger für die Nationalratswahl präsentieren. Unmittelbar hinter ihm, auf Platz zwei der Bundesliste, wird ÖVP-Generalsekretärin Elisabeth Köstinger kandidieren.

Other news