Erdoğan übermittelt spanischer Regierung sein Beileid

Bei einem verheerenden Terroranschlag in der spanischen Großstadt Barcelona sind am Donnerstag zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden

"All unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und den Menschen in Barcelona", twitterte der FC Barcelona am Donnerstagabend. "Haltet durch & seid stark".

Kremlchef Wladimir Putin hat indes die Bereitschaft zum gemeinsamen Kampf gegen den Terror bekräftigt.

"Wir verurteilen dieses harte und zynische Verbrechen sehr, das gegen friedliche Menschen begangen wurde", so ein Auszug aus dem Dokument. Der argentinische Superstar Lionel Messi schrieb bei Instagram: Ein "schrecklicher Angriff auf unser geliebtes Barcelona". "Wir stehen zusammen, wir werden uns nicht dem Terrorismus beugen, er wird uns nicht entzweien". Meine Gedanken sind bei allen Betroffenen. "Unser Mitgefühl ist mit den Opfern und ihren Freunden und Angehörigen". Der Chef der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, bekundete Familien und Freunden der Opfer, dem Präsidenten Mariano Rajoy und dem spanischen Volk sein Beileid. Aber: "Wir werden uns niemals von Barbarei einschüchtern lassen". Der spanische Schauspieler Antonio Banderas (57, "Desperado") erklärte über den Kurznachrichtendienst er sei "in einer Umarmung mit #Barcelona verschmolzen". Die gesamte EU sei vereint in der Verteidigung des Friedens. "Gedanken sind bei Opfern und allen Betroffenen". "Das sind Mörder, einfach Kriminelle, die uns nicht terrorisieren werden", schrieb der Palast am Donnerstagabend auf Twitter.

Nach dem Terroranschlag in Barcelona äußert sich die Bundesregierung entsetzt und erschüttert über das Geschehene.

Weiter hieß es in der Mitteilung, dass die UNO ihre Solidarität mit der Regierung Spaniens in deren Kampf gegen den Terrorismus und den gewalttätigen Extremismus zum Ausdruck bringt. "Die Ramblas werden wieder für alle da sein".

Politiker und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben nach dem Anschlag von Barcelona am Donnerstag Opfern und Angehörigen ihr Beileid ausgesprochen und die Bluttat verurteilt. Sie sei "dem spanischen Volk in dieser schweren Stunde eng verbunden", zitiert ihr Sprecher Steffen Seibert aus dem Schreiben auf Twitter.

Seit vergangenem Sommer war es in Europa wiederholt zu Anschlägen mit Fahrzeugen gekommen.

In Deutschland sprach SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz von einem "feigen Anschlag auf unsere Werte". "(...) Unterstützung für die Opfer dieses schändlichen Angriffs". Im Juli 2016 raste ein Attentäter mit einem Lkw in Nizza in eine Menschenmenge, 86 Menschen kamen dabei ums Leben.

Related:

Comments

Latest news

Konsum von Cannabis wieder angestiegen
Das zeigt der aktuelle Drogen- und Suchtbericht, den die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler in Berlin vorgestellt hat. Es könne nicht sein, dass von den drei Millionen betroffenen Kindern nur die wenigsten Unterstützung erhalten.

Tödliche Messerstecherei in Wuppertal
Laut dem WDR gibt es einen Großeinsatz nach der Messerstecherei in der Nähe der City-Arkaden. Die tödliche Auseinandersetzung habe sich am Freitagnachmittag in einem Geschäft abgespielt.

Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Für sein Vorhaben habe er Rückendeckung von weiteren "Partnern mit hoher Fachkompetenz" sowie Finanzinvestoren. Wöhrl, lange in der familieneigenen Modehauskette tätig, ist seit Jahrzehnten auch in der Luftfahrt tätig.

Frauenkopf gehört zur Leiche einer getöteten 48-Jährigen in Hamburg
Feststeht, dass sie ermordet wurde - ihr Torso und weitere Leichenteile wurden bereits in Hamburger Gewässern gefunden. Nun wurde ermittelt, dass der gefundene Kopf zu einer 48 Jahre Frau gehört.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news