ProSieben verschiebt Start von "Schlag den Henssler"

Upps Pro Sieben verschiebt

Eigentlich sollte am 2. September "Schlag den Henssler" mit TV-Koch Steffen Henssler (44) auf ProSieben anlaufen - jetzt wurde der Start jedoch überraschend verschoben. Diese wird es stattdessen erst am 30. September geben. Weiter erklärt der Hamburger: "Ich habe mir beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen und bin von meinem Arzt zu einer Zwangspause verdonnert worden".

"Das ist wirklich sehr ärgerlich", sagt Henssler über die Verletzung. Er werde bis Ende September aber wieder fit sein. Aufatmen können auch seine Fans, denn die Tickets für die TV-Show am 2. September behalten laut ProSieben ihre Gültigkeit für den 30. September. Der Sender hatte bereits vor einigen Tagen damit begonnen, die Werbetrommel für die Show zu rühren.

"Ich will echte Gegner, keine Promis!", heißt es auf dem "Schlag den Henssler"-Plakat". Produziert wird "Schlag den Henssler" von Brainpool TV.

Related:

Comments

Latest news

Greenpeace-Aktivistinnen aus Österreich auf hoher See verhaftet
Das Eingreifen der Norwegischen Küstenwache folgt einer siebenstündigen Protestaktion gegen Ölbohrungen in der Arktis. Durch den Protest wurde laut Greenpeace der Betrieb der Ölplattform gestoppt.

Finnland: Mann nach Messerangriff in Turku angeschossen
In der finnischen Stadt Turku werden nach Polizeiangaben mehrere Menschen von einem Mann niedergestochen. Die Polizei forderte die Öffentlichkeit über Twitter auf, das Gebiet des Angriffs weiträumig zu meiden.

Erdogan: Deutsch-Türken sollen nicht Merkel wählen
Zugleich wies er Deutschland die alleinige Verantwortung für die derzeitigen Spannungen im bilateralen Verhältnis zu. Yücel war im Februar unter dem Vorwurf der "Terrorpropaganda" und "Volksverhetzung" in Haft genommen worden.

Samsung ruft Galaxy Note 4-Akkus zurück
Im Zuge dessen ist anscheinend ein nicht originaler Akku verbaut worden, bei dem es später zu Überhitzungsproblemen kam. In einer Stellungnahme von Samsung heißt es, dass gefälschte Akkus der Auslöser für das brandgefährliche Problem sind .

Bundeswehroffizier Franco A. bleibt in Haft
Franco A. hatte sich monatelang als syrischer Flüchtling ausgegeben, um den Verdacht auf diese Personengruppe zu lenken. Karlsruhe - Der wegen Terrorverdachts festgenommene Bundeswehroffizier Franco A. bleibt weiter in Haft .

Other news