Trump feuert gegen Amazon

Donald Trump

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat die Steuerpraxis des Internet-Händlers Amazon kritisiert.

"Die #AmazonWashingtonPost, manchmal als der Beschützer Amazons bezeichnet, zahlt keine Internet-Steuern (was sie tun sollte) und schreibt FAKE NEWS", twitterte Trump. Auch Gemeinde, Städte und Bundesstaaten in den USA litten darunter, twitterte Trump am Mittwoch.

Der US-Konzern hatte zuvor bereits mehrfach den Zorn des Präsidenten auf sich gezogen. Amazon-Chef Jeff Bezos ist Eigentümer der US-Tageszeitung "Washington Post", die als verlässlicher und kritischer Beobachter des US-Politikbetriebs gilt.

So war der Börsenwert von Toyota um 1,2 Milliarden Dollar (eine Milliarde Euro) nach einem negativen Tweet von Trump gefallen.

Beobachter werteten dies als Versuch, Frieden mit dem Präsidenten zu schließen. Die Amazon-Aktien gaben daraufhin im vorbörslichen US-Handel um 1,2 Prozent nach, berichtet der britische Independent. Kurz nach Veröffentlichung des Tweets lag das Papier allerdings vorübergehend deutlicher im Minus. Zuvor hatte Trump Boeing und Lockheed Martin beschuldigt, dass sie der US-Regierung zu viel Geld für ihre Serviceleistungen verrechnet hätten. Der jüngste Angriff gegen den Besitzer des Unternehmers Merck, Ken Frazier, hatte keine Folgen für das Pharmaunternehmen.

Related:

Comments

Latest news

Finnland: Mann nach Messerangriff in Turku angeschossen
In der finnischen Stadt Turku werden nach Polizeiangaben mehrere Menschen von einem Mann niedergestochen. Die Polizei forderte die Öffentlichkeit über Twitter auf, das Gebiet des Angriffs weiträumig zu meiden.

Study: Brennstoffzellen-Auto von Hyundai
Diese neue Marschroute ist für Hyundai der nächste Schritt auf dem Weg zu einer sauberen Umwelt mit umweltfreundlichen Fahrzeugen. Damit bestätigt Hyundai seine Führungsrolle in der Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen-basierten Elektrofahrzeugen.

Terror in Barcelona: Lieferwagen fährt in Menschenmenge - 13 Tote
Das Fahrzeug wurde laut Polizei später in Sant Just Desvern nahe Barcelona gestoppt, der Fahrer wurde erschossen. Augenzeugen sprachen im staatlichen spanischen Fernsehen von einem Einzeltäter, der Anfang 20 gewesen sein soll.

Samsung ruft Galaxy Note 4-Akkus zurück
Im Zuge dessen ist anscheinend ein nicht originaler Akku verbaut worden, bei dem es später zu Überhitzungsproblemen kam. In einer Stellungnahme von Samsung heißt es, dass gefälschte Akkus der Auslöser für das brandgefährliche Problem sind .

Quake Champions - Early Access startet nächste Woche
Dieser verfügt über die Berserk-Spezialfähigkeit, mit der wir unsere Gegner mit den blanken Fäusten zerlegen können. Dieser wird laut Hersteller rund 25 Prozent unter dem zukünftigen angestrebten Preispunkt von knapp 40 Euro liegen.

Other news