Feuerwehr rettet zwei Personen und zwei Hunde aus dem Randkanal

Blick auf den Randkanal aus dem die Kölner Feuerwehr zwei Personen und zwei Hunde rettete

Schock in Köln-Lövenich: In Höhe der Rurseeallee sind zwei Personen samt Hund am Samstagnachmittag in den Kölner Randkanal gefallen und drohten zu ertrinken.

Eine Augenzeugin beobachtete gegen 14 Uhr das Geschehen und alarmierte die Feuerwehr. Insgesamt 27 Kräfte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr sowie ein Hubschrauber machten sich daraufhin auf dem Weg zum Einsatz Ort.

Es war nicht das erste Mal dass Tiere oder Menschen aus dem Randkanal gerettet werden mussten
2/2- Es war nicht das erste Mal dass Tiere oder Menschen aus dem Randkanal gerettet werden mussten

Die Kräfte verteilten sich an mehreren Anfahrpunkten, da durch die Strömung mit dem Abtreiben der Personen und Tiere zu rechnen war. Diese Einschätzung wurde durch erneute Notrufe von Passanten auch bestätigt. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr Lövenich konnten stromabwärts in Höhe der Brauweilerstraße einen 16-jährigen Jugendlichen sowie eine 38-jährige Frau über eine tragbare Leiter retten.

Ebenfalls konnte der erste, kleinere Hund, an Land gebracht werden. Der größere der beiden Hunde wurde weiter abwärts abgetrieben, konnte aber ebenfalls gerettet werden. Beide Personen wurden von einer Notärztin und Rettungsdienstpersonal untersucht. Sie waren - ebenso wie die beiden Hunde - äußerlich unverletzt, wurden aber zur weiteren Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Die Hunde wurden in die Obhut von Verwandten gegeben. Außerdem war der auf dem Flughafen Köln/Bonn stationierte Intensivtransporthubschrauber eingebunden.

Related:

Comments

Latest news

Tausende Demonstranten gegen Neonazi-Aufmarsch in Spandau!
Zu größeren Zusammenstößen kam es laut Polizei zunächst nicht, wohl allerdings zu einzelnen Zwischenfällen und auch Festnahmen. Todestags des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß ist laut Innensenator Andreas Geisel (SPD) mit hohen Auflagen verbunden.

Junger Mann erliegt seinen Verletzungen nach Verkehrsunfall
Bei einem Verkehrsunfall in Mitte wurde in der Nacht zu Sonnabend ein junger Mann tödlich verletzt. Die Polizei stellte das Auto sicher und nahm Ermittlungen zur Identität des Autofahrers auf.

Ausschluss von Journalisten vom G20-Gipfel war fehlerhaft
Das jedoch stand in der Information, die der Verfassungsschutz dem BKA im Rahmen des Akkreditierungsverfahrens übermittelte. Neun Journalisten wurde die Akkreditierung tatsächlich entzogen, die anderen hatten das Gelände nicht betreten.

Libanesische Armee und Hisbollah starten zeitgleich Angriffe gegen IS [0:50]
Das geschehe im "Namen des Libanon, im Namen der entführten libanesischen Soldaten, im Namen der Märtyrer der Armee". Mehr als 1000 Kämpfer der radikalen Gruppe zogen schließlich Anfang August nach einer Waffenruhe Richtung Syrien ab.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news