Neue Vertragsdetails aufgetaucht | Bayern zahlen James Netto-Gehalt

James Rodriguez

Zuletzt war es lange still um Football Leaks, nun hat das investigative Recherche-Team dem "Spiegel" Details zu Transfer und Vertrag von Bayerns Neuzugang James Rodríguez zukommen lassen.

MÜNCHEN/MADRID. 55 Millionen Euro: Das ist die Summe, die Real Madrid mit dem festen Verkauf von James Rodríguez an den FC Bayern München maximal einnehmen kann.

Dazu wurden laut "Spiegel" folgende Nettobeiträge vereinbart: Erzielt James zwölf Tore in den Pflichtspielen einer Saison, bekommt er 250 000 Euro.

Dem Bericht zufolge soll James monatlich 541.570 Euro netto verdienen - "unter Ausschluss aller vorgeschriebenen deutschen Einkommensteuern und Sozialabgaben". Dies entspricht einem Jahresgehalt von 6,5 Millionen Euro netto.

Im Klartext: Es handelt sich um ein Netto-Gehalt, Bayern übernimmt sämtliche Steuern für den Kolumbianer. Sollten die Münchner den offensiven Mittelfeldspieler von Juli 2019 an fest verpflichten, wären demnach weitere 42 Millionen Euro Ablösesumme fällig.

Demzufolge bezahlt der Rekordmeister für die zweijährige Leihe des Offensivspielers von Real Madrid 13 Millionen Euro in zwei separaten Zahlungen in Höhe von 6,5 Millionen Euro. Die erste Teilzahlung ist am 15. September fällig. Trifft James innerhalb einer Spielzeit wettbewerbsübergreifend zwölfmal, kassiert er obendrein 250.000 Euro.

Bayern München lehnte eine Stellungnahme zu den Vertragsinhalten ab, auch James Rodríguez und Jorge Mendes äußerten sich auf Nachfrage nicht zu den Vorgängen.

Related:

Comments

Latest news

Venezuela: Bei Meuterei in Gefängnis - Dutzende Tote bei Schießereien
Weitere Links zum Thema Wegen jahrelanger Misswirtschaft und der gesunkenen Öleinnahmen steht Venezuela am Rande des Ruins. Laut Medienberichten soll es eine heftige Schießerei zwischen den Einsatzkräften und den Gefängnisinsassen gegeben haben.

Deutschland Air-Berlin-Kunden können vorübergehend keine Meilen einlösen
Angesichts der Insolvenz von Air Berlin sollten Kunden gesammelte Bonusmeilen nach Expertenansicht möglichst bald einlösen. Die arabische Fluggesellschaft Eithad ist Eigentümerin von Topbonus und Großaktionärin der Air Berlin.

Merkel zu Erdogan - "Verbitten uns jede Art von Einmischung"
Auch Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und andere deutsche Politiker hatten sich empört über Erdogan geäußert. Dies sei ein einmaliger Eingriff in die Souveränität des Landes.

Armored Warfare erscheint für die PlayStation 4
Das seit geraumer Zeit auf dem PC verfügbare Free-to-Play-MMO "Armored Warfare" soll künftig auch PS4-Spieler begeistern. Euch erwarten dabei interaktive Karten mit Respawn-Zonen, Überwachungsdrohnen, Luftangriffen und statischen Geschützen.

Vierte Festnahme nach Anschlag in Barcelona
Der 17-Jährige hat dem Bericht zufolge seinem Bruder den Pass gestohlen und unter dessen Namen den Transporter angemietet. Die beiden französischen Städte waren in den vergangenen Jahren selbst von schweren Anschlägen erschüttert worden.

Other news