Sachsen und Thüringen: Merkel erntet wüste Beschimpfungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel in Apolda

Annaberg-Buchholz. Mit einem Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Erzgebirge läutet die sächsische Union an diesem Donnerstag (17.00 Uhr) die heiße Phase ihres Bundestagswahlkampfs ein. Die Bundeskanzlerin und CDU-Chefin reagierte gelassen auf die Schmährufe.

Für Merkel ist es der erste von zwei Wahlkampfauftritten in Sachsen. Ende des Monats wird er außerdem bei einer Großkundgebung seiner Partei in Leipzig auftreten. Mehr als 100 Menschen aus dem Dunstkreis der asyl- und fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung und Anhänger der AfD hatten die Kanzlerin mit einem Trillerpfeifen-Konzert empfangen und gerufen: "Haut ab, haut ab!". Sie wurde von der Polizei geschützt.

Auf dem Marktplatz herrschte zu Beginn ein ohrenbetäubender Lärm. Zum Wahlkampfauftakt der Sachsen-CDU waren auch CDU- und Regierungschef Stanislaw Tillich und Bundesinnenminister Thomas de Maizière gekommen. Merkel sagte mit Blick auf die Rufe nur: "Ja, kennen wir ja schon".

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Hoeness poltert gegen Dembélé und Barcelona
Seit genau 18 Tagen ist Ousmane Dembélé nicht mehr auf dem Trainingsgelände des BVB in Brackel aufgelaufen. Hoeness würde Dembélé für sein Verhalten bestrafen. "Die Vereine müssen zeigen, wer Herr im Haus ist".

Kyrgios führt Nadal in Cincinnati vor
Nadal blieb trotz einer markanten Steigerung nach dem ersten Satz bis auf das eine Break chancenlos. Im zweiten Durchgang schlug die ATP-Nummer 23 beim Stand von 5:4 zum Sieg auf.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news