Terror in Spanien: Touristen aus Barcelona zurück in Hannover

Fahndung nach Verdächtigen Französische Polizisten kontrollieren an der spanisch-französischen Grenze bei Dantcharia Fahrzeuge

Bei einem Terroranschlag in Barcelona ist am Donnerstagabend (17. August) ein Transporter in eine Menschenmenge auf der berühmten Einkaufsstraße Las Ramblas gerast. "Wir werden uns niemals von solcher Barbarei einschüchtern lassen", teilte Juncker mit.

US-Präsident Donald Trump widmete dem Anschlag zwei Tweets, einer davon zog kontroverse Reaktionen nach sich. "Mein aufrichtiges Mitgefühl und Beileid den Angehörigen der Terroropfer!" So twitterte der französische Präsident Emmanuel Macron, er sei mit all seinen Gedanken und Frankreichs Solidarität bei den Opfern des tragischen Angriffs in Barcelona. Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi kündigte eine besondere Gedenkveranstaltung für Freitag an. Die spanische Königsfamilie veröffentlichte ebenfalls auf Twitter einen Kommentar zu dem Terrorakt. "Die Ramblas werden wieder für alle da sein".

"Dieser Terroranschlag ist ein Angriff auf die Olympischen Werte". Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte nach Angaben seines Ministeriums: "Erneut hat der Terror seine hässliche Fratze gezeigt". "Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Verletzten und den Hinterbliebenen des Opfers", hieß es in einer Stellungnahme von Donnerstagabend. Vatikansprecher Greg Burke erklärt, Papst Franziskus bete für die Opfer des Anschlages von Barcelona.

Weiter betonte Putin, dass das Geschehene "ein weiteres Mal die Notwendigkeit bestätige, dass die gesamte Weltgemeinschaft ihre Kräfte tatsächlich vereinen muss, um den Terrorismus kompromisslos zu bekämpfen".

Fahndung nach Verdächtigen Französische Polizisten kontrollieren an der spanisch-französischen Grenze bei Dantcharia Fahrzeuge

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (56) fand einmal mehr die passenden Worte: "Michelle und ich sind in Gedanken bei den Opfern und ihren Familien in Barcelona". "Ich verurteile den furchtbaren Angriff in Barcelona". Real-Profi Cristiano Ronaldo schrieb: "Bin bestürzt über die Nachrichten, die aus Barcelona kommen. Meine volle Unterstützung und Solidarität gilt den Opfern und deren Angehörigen und Freunden".

Spaniens Fußballmeister Real Madrid äußerte in dem Kurznachrichtendienst Twitter seine "tiefe Trauer". Der spanische Liga-Verband kündigte an, am Wochenende werde es bei allen Spielen der ersten, zweiten und dritten spanischen Profi-Ligen eine Schweigeminute für die Opfer des Anschlags geben.

Tiefe Betroffenheit äußerten auch die NEOS.

Manchester City, der Verein des früheren Barcelona- und Bayern-Trainers Pep Guardiola, zeigte sich ebenfalls bestürzt und gedachte der Opfer und Rettungskräfte.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

"Star Wars": Spin-Off mit Obi-Wan Kenobi geplant
Aber wer könnte den Jedi-Ritter spielen? Nun will Disney weitere Solo-Filme über die beliebten " Star Wars "-Helden entwickeln". Egal, wohin die Richtung geht: Jeder Film bräuchte einen anderen Darsteller, denn das Alter des Protagonisten variiert enorm.

Sperre: Ronaldo fühlt sich verfolgt!
Ronaldo hatte nach einer fragwürdigen Gelb-Roten Karte im Supercup-Hinspiel den Schiedsrichter gerempelt und war dafür gesperrt worden.

Terror in Barcelona: Bundesliga gedenkt der Opfer mit Schweigeminute
Für 12 Uhr mittags sei eine Schweigeminute auf der Plaça de Catalunya geplant, teilte die katalanische Polizei mit. Dort erschossen Polizisten fünf Männer, die mit einem Fahrzeug ebenfalls Menschen angefahren hatten.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news