Das sagt Jan Ullrich zu seinem Urteil

Das sagt Jan Ullrich zu seinem Urteil

Ullrich verursachte im Mai 2014 einen Autounfall unter Alkoholeinfluss und zu hoher Geschwindigkeit. Mit 1,85 Promille hatte er zwei Autos auf einer Landstraße gerammt.

Nun ist der 43-Jährige vor dem Bezirksgericht Weinfelden angeklagt wegen "grober Verletzung der Verkehrsregeln und Fahren in fahrunfähigem Zustand".

Im ersten Prozess 2015 ließ der Richter das Verfahren neu aufrollen, misstraute Geschwindigkeits-Gutachten.

Jetzt könnte der Fall zu einem Ende kommen. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten nur 17 Monate gefordert.

Nach Stationen in Merdingen in Südbaden und in Scherzingen im Kanton Thurgau lebt Jan Ullrich inzwischen auf Mallorca und sagte, er bedauere den Unfall sehr. "Wir hoffen auf ein faires Verfahren".

Related:

Comments

Latest news

Ryanair nimmt fünf neue Ziele ab Hamburg ins Programm
Er sehe aufgrund verbesserter Angebote und des Wettbewerbs in Hamburg noch gute Wachstumschancen, erklärte der Ryanair-Chef. Erst im Juni hatte die britische Easyjet angekündigt, sich zum großen Teil aus Fuhlsbüttel zurückziehen zu wollen.

ARD-Umfrage - SPD verliert auf 20 Prozent
Zehn Tage vor der Bundestagswahl fällt die SPD in einer neuen Umfrage auf ein Rekordtief. Gerade einmal 20 Prozent der befragten Wähler würden für die Sozialdemokraten stimmen.

Auch wegen des eher mauen Sommers: Weniger Badetote
Flüchtlinge gelten Haag zufolge als besondere Risikogruppe. "Ein Ertrinkender hat wenig Aussicht auf Rettung", meinte Haag. Nach Angaben des Schwimmmeisterverbandes können 40 bis 45 Prozent der Viert- bis Sechstklässler nicht richtig schwimmen.

Niki Lauda will mit Allianz 100 Millionen Euro für Air Berlin bieten!
Die Bundesregierung hatte den Kredit bewilligt, um den Flugbetrieb während des Insolvenzverfahrens zu sichern. Weil etliche Piloten sich krankgemeldet hatten, waren am Dienstag und Mittwoch rund 200 Flüge ausgefallen.

Coman muss Strafe wegen häuslicher Gewalt zahlen
Ungünstig, denn es handelt sich um Konkurrenz für die Produkte, für die Coman selbst wirbt. Bereits nach seiner kurzzeitigen Festnahme im Juni gestand er umgehend im Polizei-Verhör.

Other news