Krawallmacher sitzen nach G20 noch in Untersuchungshaft

Nach G20 29 Krawallmacher sitzen noch in Untersuchungshaft

Von den 51 Randalierern, die infolge der Krawalle beim G-20-Gipfel in Hamburg in Untersuchungshaft genommen wurden, sitzen laut einem Medienbericht 29 auch zwei Monate später noch in U-Haft. Vorgeworfen werden den Inhaftierten unter anderem gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung, schwerer Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Vermummungsverbot. Dies geht aus einer Aufstellung der Staatsanwaltschaft Hamburg hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. 19 Personen erhielten eine Haftverschonung - nur drei seien bisher verurteilt worden.

Nach G20 29 Krawallmacher sitzen noch in Untersuchungshaft
Ein Polizist setzt einen Schlagstock gegen Demonstranten in Hamburg

Unter den weiterhin in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten finden sich laut dem Bericht 13 Nationalitäten: Außer Deutschen gibt es demnach Inhaftierte mit österreichischer, schweizerischer, spanischer, niederländischer, italienischer, französischer, rumänischer, türkischer, tschechischer, senegalesischer, ungarischer und russischer Staatsbürgerschaft. Das Durchschnittsalter der Untersuchungshäftlinge liegt bei knapp 27 Jahren. Letztere wurde gegen einen 21-Jährigen aus den Niederlanden ausgesprochen. Am Donnerstagmittag beginnt der vierte Prozess.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Daimler führt Fuso E-Canter ein
Je nach Aufbau und Einsatzart hat der eCanter eine Reichweite von rund 100 km und eine Nutzlast von bis zu dreieinhalb Tonnen. Erster kommerzieller Kunde in den USA ist das Logistikunternehmen UPS, das drei eCanter in seine Flotte integrieren will.

One 4 PES 2018 ist da
Geblieben sei allerdings das Gameplay, bei dem der Spieler die komplette Kontrolle über das Geschehen auf dem Platz habe. September für PlayStation 4 , Xbox One, PlayStation 3 und Xbox360.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news