Gabriel begrüßt Gesprächsangebot der US-Regierung

Gabriel begrüßt Gesprächsangebot der US-Regierung

US-Außenminister Tillerson zufolge gibt es zwischen Washington und Pjöngjang auch Kommunikation abseits öffentlicher Drohungen. Eine Aufkündigung des Atom-Abkommens mit dem Iran durch die USA würde die Glaubwürdigkeit des Angebots an Nordkorea unterminieren, so Gabriel.

Sprecherin Heather Nauert sagte in ihrem Statement: "Es gibt keinen Hinweis darauf, dass die nordkoreanischen Funktionäre an Gesprächen zum atomaren Abbau interessiert wären". Dabei hätten die USA der Führung des asiatischen Landes unter anderem zugesichert, Machthaber Kim Jong Un nicht stürzen zu wollen.

Zuletzt hatten die USA und Nordkorea im Konflikt um das Atom- und Raketenprogramm des ostasiatischen Landes auf äusserst martialische Töne gesetzt. Zudem testet das isolierte Land regelmässig Raketen und verletzt damit Resolutionen des UNO-Sicherheitsrats.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die US-Regierung für ihr Verhandlungsangebot an Nordkorea gelobt. Die USA wollen dies verhindern.

Related:

Comments

Latest news

Marathon-Spitzengruppe biegt falsch ab - Rennen vorbei
Nach Aussage des Einsatzleiters der Polizei sei dagegen das Zeitnahmefahrzeug falsch gefahren und hätte die Gruppe damit verwirrt. Ausgerechnet die fünf Läufer der Spitzengruppe sind falsch abgebogen und aus dem Rennen genommen worden.

Mann greift Passanten mit Messer an
Der Mann tötete laut Polizei gegen 13.45 Uhr am Nachmittag zwei Menschen mit Messerstichen am Hauptbahnhof von Marseille. Ein Unbekannter hat mit einem Messer wahllos auf Passanten im Bahnhof Saint-Charles eingestochen.

Heute heiraten die ersten homosexuellen Paare
Seit 2001 konnten homosexuelle Paare bislang nur eine Lebenspartnerschaft amtlich eintragen lassen, eine Art "Ehe light". Unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit ist am Sonntag in Berlin das erste gleichgeschlechtliche Paar getraut worden.

Tödlicher Unfall bei Krofdorf-Gleiberg
Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 37-Jähriger gegen 3.45 Uhr außerorts auf einer Landesstraße, als der Mann die Straße kreuzte. Der Wettenberger verstarb noch an der Unfallstelle, während der Polofahrer leicht verletzt wurde und unter Schock stand.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news