Gabriel sagt 20 Millionen Euro für Rohingya-Flüchtlinge zu

Aung San Suu Kyi, Federica Mogherini

Beide Länder arbeiteten an einem entsprechenden Abkommen, sagte der Außenminister von Bangladesch, Ali, in der Hauptstadt Dhaka. Hunderttausende Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit sind in den vergangenen Monaten vor Gewalt in Myanmar geflohen.

Diese müssten aber nachweisen, dass sie zuvor in Myanmar gelebt hätten. Die UNO hatte das ein Beispiel für ethnische Säuberungen genannt. Bundesaußenminister Gabriel besuchte gemeinsam mit Amtskollegen aus Schweden und Japan ein Flüchtlingslager.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Unbekannter wirft Pflasterstein auf Autobahn: Verletzter
Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, dürfte der Täter den Stein von einer Brücke über der Autobahn geworfen haben. Die Kriminalpolizei Traunstein ( ☎ ☎ 0049/861/9873-0) übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

VW unter Strom - 34 Milliarden Euro für Elektroautos
In Emden betrage das Investitionsvolumen 1,1 Milliarden Euro, um dort ab Ende 2018 die Produktion der Passat-Familie zu bündeln. Am Freitag tüftelte der Volkswagen-Aufsichtsrat über das Budget für die kommenden fünf Jahre.

Skispringer Freitag führt in Wisla - Alle Deutsche im Finale
Richard Freitag hat die Führung nach dem ersten Durchgang des Skisprung-Weltcup-Auftakts im polnischen Wisla erkämpft. Am Samstag (16.00 Uhr/live ORF eins) geht zunächst ein Teambewerb in Szene.

Männer attackieren Jugendliche mit Tritten, Messer, Elektroschocker
Die jungen Männer stellten sich daraufhin vor die Frauen, woraufhin einige der aus der anderen Gruppe sie angriffen. Sie stieß auf eine Gruppe von 15 Männern zwischen 18 und 20 Jahren, die nach Zeugenbeschreibung arabisch aussahen.

Other news