Mindestens 15 Tote bei Lebensmittelausgabe an Arme in Marokko

Mindestens 17 Menschen starben weitere wurden verletzt

In Marokko sind bei der Ausgabe von Lebensmitteln an Arme mindestens 15 Menschen in einem Gedränge ums Leben gekommen. Er ist der Leiter einer örtlichen Jugendorganisation.

Ein Großteil der Opfer seien Frauen. Al-Wasat nimmt an, dass die Opferzahl weiter steigen könnte, weil sich unter den Verletzten einige in einem kritischen Zustand befänden. Dem Bericht zufolge versuchten in dem Ort mehr als 1000 Menschen, einen Teil der Hilfslieferung zu ergattern, als die Panik ausbrach. Die von einem "Spender" organisierte Hilfe habe rund 800 Menschen angezogen, die Ausgabestelle sei regelrecht "überschwemmt" worden.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Größtes Luftfahrzeug der Welt Erneut verunglückt
Beim Airlander 10 handelt es sich Hybridluftschiff, das neben Helium zusätzlich seine aerodynamische Form für den Auftrieb nutzt. Dadurch wurde seine Hülle aufgeschlitzt, sodass das Helium, mit dem der Ballon gefüllt war, durch die Lecks entwich.

Bayern: Tödlicher Lawinenunfall in Berchtesgaden
Eine Lawine ist am Sonntagnachmittag am Kehlstein in Berchtesgaden (Landkreis Berchtesgadener Land) abgegangen. Berchtesgaden - Am Sonntagmittag ereignete sich im Bereich des Kehlsteins ein Lawinenabgang.

Mehrere Verletzte bei Unfallserie auf A1 nahe Ahlhorn
Zunächst war demnach die Fahrbahn in Richtung Bremen betroffen, dann auch die Strecke in Fahrtrichtung Osnabrück. Sieben Personen wurden leicht verletzt, eine schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Unbekannter wirft Pflasterstein auf Autobahn: Verletzter
Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, dürfte der Täter den Stein von einer Brücke über der Autobahn geworfen haben. Die Kriminalpolizei Traunstein ( ☎ ☎ 0049/861/9873-0) übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Other news