Actionfilm "Justice League" enttäuscht an Nordamerikas Kinokassen

Steppenwolf_JusticeLeagueNEU1

New York - Batman und Superman von der "Justice League" haben die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts erobert - allerdings mit enttäuschenden Zahlen.

Der Actionfilm spielte an seinem Eröffnungswochenende in den USA und Kanada rund 96 Millionen Dollar ein und damit deutlich weniger als erwartet, wie der "Hollywood Reporter" am Sonntag berichtete. Um für Warner Bros. die Gewinnschwelle zu erreichen, muss der Film weltweit mindestens 700 bis 750 Millionen einnehmen. Die pessimistischsten Prognosen lagen im Vorfeld etwa bei 105 Millionen. Somit ist wohl auch kaum damit zu rechnen, dass Justice League eine besonders langlebige Kinoauswertung hat und wie Wonder Woman über einen langen Zeitraum viel Geld in die Kassen spielt. Mit ein bisschen Optimismus sind national 200 Millionen drin.

Justice_League_1
Aquaman, Wonder Woman Flash und Cyborg

Schätzungsweise braucht Justice League insgesamt 600 Millionen Dollar, um kein Verlustgeschäft zu sein. Die könnten sogar noch zusammenkommen, denn im Ausland hat der Film am ersten Wochenende satte 185 Millionen eingespielt. Ein Desaster wird es für Warner Bros. dennoch also nicht, man sich einfach mehr erhofft. Dollar auf den dritten Platz ab.

Related:

Comments

Latest news

Wie im Kino: Hollywood-Star Harrison Ford rettet Frau
Das berichtet das Promiportal " TMZ " am Montag. 2015 überlebte Harrison Ford selbst einen Unfall - allerdings in einem Flugzeug. Der Hollywoodstar hielt an, ebenso wie weitere Fahrer, begnügte sich aber nicht damit, nur den Notruf zu verständigen.

Huawei gesteht: Heimlich Zusatz-App auf zahlreichen Smartphones installiert
Zwar gibt sich die App als System-App aus, die nicht komplett entfernt werden könne und nur Updates gelöscht werden könnten. Das berichtet das niederländische Blog Android Planet und stützt sich dabei auf die Meldungen mehrerer Nutzer.

Erneuter Hymen-Protest: Trump fordert Suspendierung von Marshawn Lynch
So auch beim Gastspiel seiner Oakland Raiders im Aztekenstadion von Mexiko City ( 7:33 gegen die New England Patriots ). Bei der nächsten Aktion dieser Art, so die Forderung Trumps, solle die NFL Lynch "für den Rest der Saison sperren".

Protz-Millionär Bastian Yotta und TV-Sternchen Natalia Osada sind ein Paar
Bastian und ich führen sehr unterschiedliche Lebensstile, und wir wollen herausfinden, in welche Richtung das für uns beide geht". Bastian Yotta war nicht allein: Natalia Osada war bei ihm. "Aber ich möchte zu ihm nach L.A. ziehen".

Milliarden für Netzwerkchip-Ausbau: Marvell Technology kauft Cavium
Qualcomm lehnt bislang den Deal ab und versucht seinerseits den niederländischen Halbleiterspezialisten NXP zu kaufen. Damit könnte der Konzern ein gewichtiger Gegenspieler für Intel und Broadcom werden.

Other news