Keine Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2

Star-Wars-Battlefront-II-Darth-Maul

Auch Lucasfilm begrüßt den Schritt, dass EA die Mikrotransaktionen aus "Star Wars Battlefront 2" entfernt hat, wobei unklar ist, wie es nun weitergeht.

Doch schon vor der Veröffentlichung fiel der Titel durch recht negative Schlagzeilen bezüglich seiner Mikrotransaktionen auf.

Nach der massiven Kritik an den Loot-Boxen und Mikrotransaktionen in "Star Wars Battlefront 2" haben DICE und Electronic Arts die Mikrotransaktionen komplett aus "Star Wars Battlefront 2" entfernt, um sie später in überarbeiteter Form zurückzubringen.

Fußball-Kind

Letzteres geschah wohl auch auf ausdrücklichen Wunsch von Disney. Insgesamt existieren knapp 308 Millionen Aktien-Anteile von Electronic Arts. Disney wollte dadurch jeglichen weiteren Schaden von der Marke Star Wars fernhalten.

Aktuell lassen sich die Lootboxen in Star Wars Battlefront 2 nur noch über die Spielwährung Credits freischalten, denn der Kristallshop ist nicht verfügbar. EA und DICE kündigten bereits an, dass man das System lediglich zeitweise entfernen wolle, bis man eine Überarbeitung vorgenommen hat.

Related:

Comments

Latest news

Actionfilm "Justice League" enttäuscht an Nordamerikas Kinokassen
Die könnten sogar noch zusammenkommen, denn im Ausland hat der Film am ersten Wochenende satte 185 Millionen eingespielt. Um für Warner Bros. die Gewinnschwelle zu erreichen, muss der Film weltweit mindestens 700 bis 750 Millionen einnehmen.

Fack Ju Göhte vor Gericht - Verstoß gegen gute Sitten
Das Gericht kann das Verbot bestätigen, aufheben oder an das EU-Amt im spanischen Alicante zur erneuten Prüfung verweisen. Ein Sitten-Streit über den deutschen Filmtitel "Fack Ju Göhte" beschäftigt am Montag das Gericht der Europäischen Union.

AfD begrüßt Jamaika-Scheitern
Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen verlässt Bundeskanzlerin Merkel in ihrem Dienstwagen das Schloss Bellevue in Berlin. Im Interview mit RT Deutsch äußert sich der Frank Hansel zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche.

Hoffen auf zweite Abstimmung
Die beiden Behörden sollen deshalb so schnell wie möglich in eines der 27 verbleibenden EU-Länder umgesiedelt werden. Die irische Regierung begründete dies damit, die Kandidatur für die EU-Bankenaufsicht stärken zu wollen.

Stefan Emmerling wird neuer Rot-Weiß-Trainer
Jüngst hatte es bei Rot-Weiß einschneidende personelle Veränderungen im Präsidium und im Aufsichtsrat gegeben. Emmerling wäre aber bereit, die Mannschaft auch bei einem möglichen Abstieg in der Regionalliga zu betreuen.

Other news