Uber kauft Zehntausende autonome Autos von Volvo

Uber Logo

San Francisco - Was bisher im Feldversuch erprobt wurde, soll nun in großem Stil breit ausgewalzt werden: Der Fahrdienstvermittler Uber will in den kommenden Jahren mehrere Tausend Volvo-Geländewagen kaufen, um eine Flotte selbstfahrender Fahrzeuge aufzubauen. Die beiden Unternehmen haben dazu eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet.

Ein klarer Fall von win-win-Situation: Volvo hat in seinem strategischen Partner Uber auch einen Großabnehmer für seine Fahrzeuge gefunden. Dem Finanzdienst Bloomberg zufolge geht es um 24.000 Fahrzeuge. Der Deal ist zugleich ein Hinweis darauf, dass Uber an seinem Programm für selbstfahrende Autos trotz des erbitterten Rechtsstreits mit der Google-Schwesterfirma Waymo festhält. SPA ist eine der fortschrittlichsten Fahrzeugarchitekturen der Welt und wird aktuell für die Modelle der Volvo 90er Baureihe sowie für das neue Volvo SUV der Premium-Mittelklasse, den Volvo XC60, verwendet. "Die heutige Vereinbarung mit Uber ist ein herausragendes Beispiel für diese Strategie", sagte Volvo-Chef Håkan Samuelsson. Sie verfügten über alle notwendigen Sicherheits-, Redundanz- und Basissysteme für autonomes Fahren, damit Uber seine eigene Selbstfahrtechnik hinzufügen kann. "Wir sind begeistert über den Ausbau unserer Zusammenarbeit mit Volvo", ergänzt Jeff Miller, Head of Auto Alliances bei Uber. Volvo will künftig Zehntausende auf autonomes Fahren ausgelegte Fahrzeuge an Uber verkaufen. "Mit dieser neuen Vereinbarung machen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Großserienproduktion von selbstfahrenden Fahrzeugen". Zusätzlich zur Belieferung von Uber will Volvo die gleichen Basisfahrzeuge auch für die Entwicklung eigener autonom fahrender Autos nutzen.

Related:

Comments

Latest news

Rottweiler rettet seine Besitzerin (65), als sie von einem Mann angegriffen wird
In diesem Moment griff der 45 kg schwere Rottweiler den Unbekannten an, der dabei zu Boden fiel. Bekleidet war er mit einem dunklen Parka, einer schwarzen Pudelmütze und Jeans.

Frau stirbt in Pasing | Bus überfährt Fußgängerin
Ein Linienbus bog am frühen Sonntagabend in Pasing von der Landsberger Straße in die Bäckerstraße ein. Weil die Frau unter dem Bus eingeklemmt war, versuchten die Einsatzkräfte, das Fahrzeug anzuheben.

AfD begrüßt Jamaika-Scheitern
Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen verlässt Bundeskanzlerin Merkel in ihrem Dienstwagen das Schloss Bellevue in Berlin. Im Interview mit RT Deutsch äußert sich der Frank Hansel zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche.

Huawei gesteht: Heimlich Zusatz-App auf zahlreichen Smartphones installiert
Zwar gibt sich die App als System-App aus, die nicht komplett entfernt werden könne und nur Updates gelöscht werden könnten. Das berichtet das niederländische Blog Android Planet und stützt sich dabei auf die Meldungen mehrerer Nutzer.

OnePlus 3(T): Update auf Android 8.0 Oreo ab sofort verfügbar
So ist beispielsweise der aus Android 8.0 Oreo bekannte Picture-in-Picture-Modus enthalten und auch die Auto-Fill-Funktion ist mit an Bord.

Other news