NBA: Nowitzki verpasst Überraschung mit Dallas

NBA Boston Celtics at Dallas Mavericks

"Wir hatten unsere Möglichkeiten", sagte Nowitzki, der 14 Zähler und zwölf Rebounds erzielte. Die Texaner mussten gegen das derzeit beste Team der Liga, die Boston Celtics, erst nach Verlängerung geschlagen geben. Landsmann Maxi Kleber blieb bei der Heimniederlage seines Teams ohne Zähler. Harrison Barnes kam auf 31 Punkte. Matchwinner war Bostons Spielmacher Kyrie Irving mit 47 Punkten. Daniel Theis war für die Celtics sechs Minuten auf dem Feld und schaffte drei Rebounds. "Irving ist ein guter Spieler, wir haben gegen ihn echt viel ausprobiert und auch Lehrgeld bezahlt".

Dallas bleibt nach der 15. Niederlage im 18. Spiel das schlechteste Team der Liga.

Jungstar Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks die zweite Niederlage in Folge. Beim 85:96 bei den San Antonio Spurs lieferte der Braunschweiger ein durchschnittliches Spiel ab und kam auf 14 Punkte sowie neun Rebounds.

Für Atlanta war es die 14. Niederlage im 17. Bei den Gastgebern verbuchte LaMarcus Aldridge 22 Punkte und holte elf Rebounds.

Related:

Comments

Latest news

Putin erwartet baldiges Kriegsende in Syrien
Für die Türkei liegt die Priorität in Syrien auch nicht mehr auf dem Sturz Assads, sondern auf einem Zurückdrängen der Kurden. Sie kontrollieren im Wesentlichen nur noch ein von Wüste geprägtes Gebiet an der Grenze zwischen beiden Ländern.

Satire über Nazi-WG Deutsche Produktion "Familie Braun" gewinnt Emmy
Die ZDF-Comedy-Serie "Familie Braun" hat bei den International Emmy Awards eine Auszeichnung ergattert. Die acht jeweils rund sechsminütigen Episoden waren im Februar und März 2016 zum ersten Mal zu sehen.

Erhöhte Radioaktivität über Europa kommt aus Russland
Man werde von der Staatsanwaltschaft verlangen, "Ermittlungen über die mögliche Verschleierung eines Atomunfalls einzuleiten". Der Wetterdienst Rosgidromet teilte mit, dass auch zunächst in Tatarstan, dann im Süden Russlands und ab dem 29.

Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner geblockt
AT&T erklärte, man sei zuversichtlich, dass das Gericht die Behauptungen der Regierung zurückweisen und den Kauf erlauben werde. Das Geschäft hätte nach Ministeriumsangaben ein Volumen von 108 Milliarden Dollar (92 Milliarden Euro) haben sollen.

USA beenden Schutzstatus für Flüchtlinge aus Haiti
Alternativ könnten sie auch versuchen, ein US-Visum oder einen sonstigen Aufenthaltsstatus für die USA zu erlangen. Die USA schicken rund 59.000 Erdbeben-Flüchtlinge aus Haiti wieder in ihre Heimat zurück.

Other news